Editorial TRÄUME WAGEN 12/2011

Liebe Autosiasten,

haben Sie am Kiosk doppelt gesehen?  Keine Sorge, Sie dürfen Ihren Augen auch weiterhin trauen – tatsächlich gibt es TRÄUME WAGEN in diesem Monat gleich zwei Mal. Erstens, wie gewohnt, im bekannten Magazinformat auf Hochglanzpapier. Und zweitens in XXL – dem übergroßen Format, das Sie bei der DAZ AutoTOTAL aus der DAZ Verlagsruppe gewohnt sind. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: DAZ AutoTOTAL wird in diesem Monat 30 Jahre alt. Und TRÄUME WAGEN verneigt sich vor dem Blatt, das die DAZ Verlagsgruppe groß gemacht hat, indem es diesmal sowohl im üblichen als auch im XXL-Format erscheint – zum gleichen Preis.

Insgesamt wird die TRÄUME WAGEN damit eine Auflage von 170.000 Stück und weit mehr als 200.000 Leser erreichen. Sie haben die Wahl. Und wo wir gerade bei „2“ sind: Rechtzeitig vor Weihnachten haben zwei unserer Autoren die idealen Geschenke für den autophilen Gabentisch herausgebracht, die zum Blättern einladen. Automobilhistoriker Wolfgang Blaube und der Studiofotograf Michel Zumbrunn präsentieren den Bildband „Deutsche Auto-Ikonen – 50 unvergessene Modelle“ im Verlag Delius Klasing. TRÄUME WAGEN veröffentlicht ab Seite 20 zwei Auszüge aus dem Buch – die Kapitel über den Porsche 917 und den Mercedes C 111. Das andere Werk stammt von Roland Löwisch:
„Auto-Mobilität – wie der Mensch das Laufen verlernte“ erscheint im
Verlag Monsenstein & Vannerdat. Auf mehr als 500 Seiten zeigt der langjährige Motorjournalist den Werdegang der individuellen Mobilität, beginnend mit der Entdeckung des Feuers bis zur Gegenwart, auf. Mehr über das lesenswerte Nachschlagewerk im imposanten Holzschuber auf Seite 73.

Ihr Marco Wendlandt und das gesamte
TRÄUME WAGEN-Team

 

 

am1211titel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code