Editorial TRÄUME WAGEN 13/2011

Liebe Autosiasten,

Dezember ist typische Diskussionszeit – die einen finden Weihnachten einmal im Jahr schon zu viel, die anderen können gar nicht genug davon bekommen. Sie und wir werden uns jedoch gar nicht streiten können – denn gemeinsam feiern wir andauernd Weihnachten. Allerdings nicht auf herkömmliche Weise. Oder ist das weltgrößte Porsche-Treffen (ab Seite 30) nicht wie Weihnachten? Und ein Besuch beim Hotrodder Rod Perry (Seite 168)? Leserautos wie der Mercury Marauder Montclair (Seite 42) oder der Buick Riviera Coupé (Seite 24)? Und eine Ausfahrt im seltenen Intermeccania Italia (Seite 10)?

Okay, es gibt ein paar kleine Unterschiede zwischen dem automobilen und dem traditionellen Weihnachten: Kabelbaum statt Tannenbaum, Zündkerzen statt Wachskerzen, Werkstattmann statt Weihnachtsmann. Noch mehr Beispiele? Bitteschön: Kugellager statt Kugelschmuck, Ölwanne statt Fischpfanne, Frontstrahler statt Lichterkette, Chrom statt Lametta, Rennwagen statt Rentier (oha…).
Dafür genießen wir die Highlights gemeinsam ganzjährig. Natürlich auch in 2012 – dank Ihrer Zuschriften, Vorschläge und nicht zuletzt natürlich Garagenschätze, die Sie uns zur Verfügung stellen oder deren Restaurierung sie akribisch mit der Kamera begleiten. So werden wir auch im neuen Jahr wieder viele fette Hefte voller schöner, seltener, teurer, bezahlbarer amerikanischer und europäischer Klassiker produzieren. Mit Ihrer Hilfe.

Übrigens: Wie man das traditionelle und das automobile Weihnachten sogar ganz praktisch miteinander verbinden kann, lesen Sie auf Seite 177. Auch wenn Sie sich die Vorschläge dort nicht allzu sehr zu Herzen nehmen sollten – ganz im Ernst wünschen wir Ihnen ein schönes, unterhaltsames und erfolgreiches neues Jahr.

Ihr Marco Wendlandt und das gesamte
TRÄUME WAGEN-Team

 


Das erwartet Sie in der TRÄUME WAGEN 13/2011

am1311titel

Mustang auf Italienisch
Eine Ausfahrt mit einem Intermeccanica Italia,dem Enthusiasten-Italiener mit Ford Mustang Motor.

Wir schreiben das Jahr 1953
Die Zeit scheint auf der Oldtimer-Tankstelle stehengeblieben zu sein – und zwar im Jahre 1953.

Damals Flop, heute Top
Der Buick Riveriera Coupe 1973 gehört zu den eher unbekannten Fahrzeugen der großen Palette der US-Cars – leider, denn nur 101.618 mal gebauten Modelle der Jahre 1970 bis 1973 sind bei weitem nicht son konventionell wie ihre Nachfolger.

Porsche satt
Wenn es zu einem Zusammentreffen von Porsche Reunion IV und Porsche Race Classic kommt, wird daraus ein einzigartiges Event mit rund 550 extrem seltenen und historisch wertvollen Renn-Porsche. Mehr Porsche geht nicht!

 

 

MM mit Muskeln
Mit dem Mercury Marauder Montclair stellen wir ein besonderes Leserauto vor. Schön und elegant, schneeweiß und muskulös. Baujahr 1964, 6,4 Liter, 300 PS, … lassen Sie sich fesseln!

Das Ende der Rast
Wo bleibt beim Reisen das Abenteuer?

Im Zeichen des Rochens
In der Kaufberatung haben wir in dieser Ausgabe den Opel Manta A genauer unter die Lupe genommen.

SEMA Show 2011
Vier Tage im Jahr steppt der Bär auf der Tuning-Messe in Las Vegas. Für alle die noch Platz auf ihrem Wunschzettel für Weihnachten haben gibt es hier jede Menge Anregungen für große Jungs.

Martin Henzes Oldtimier-Fahrschule: Schutzengel nachrüsten
Martin Henze ziegt, wie man die passive Sicherheit seines Oldtimers verbessert.

Rückbau
Im dritten Teil geht es darum, den zuvor ausgebauten, zerlegten und wieder zusammengesetzen Small Block 8-Zylinder unseres 68er Mercury Cougar wieder an seinen Stammplatz zurückzubringen. Die Chefs von Oldschool Custom Works ziegen detailliert, wie das Triebwerk wieder eingebaut wird und wir begleiten sie bis hin zum ersten Anwerfen des Motors.

Einmal um die ganze Welt…
… mit einem DeLorean, womit denn sonst? Wolfagng Hank will mit zwei weiteren Unerschrockenen in drei seriennahen DeLoreans einmal um die Erde fahren. Die Vorbereitungen für die 2015 startende Tour laufen bereits jetzt auf Hochtouren. TRÄUME WAGEN hat sich das Vorhaben angeschaut und wird regelmäßig über die Reise berichten.

Perry’s Rod
Das 1930er Ford Modell A Coupé von Perry van den Eertwegh aus Eindhoven ist ein Beispiel für einen nahezu perfekten Hot Rod.

 

Außerdem vergleichen wir die 64er Corvette Sting Ray mit der Z 06 2011, sind zu Besuch im “Männerträume” in Hamburg und lassen langsam besinnliche Gedanken zu Weihnachten aufkommen.

Begleitet werden die packenden Geschichten rund um Menschen und ihre Autos wie immer durch die Kolumne von Frau 8, News und Trends, Short Reports aus der Szene, aktuelle Preise für Klassiker und die Vorstellung aktueller Drivestyle-Produkte.

Wie immer sind im Showroom dann jede Menge Youngtimer, Oldtimer aus Deutschland, Europa und den USA zum Träumen oder direkten Kaufen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code