Drive to Survive

avatar_6Was ist der natürliche Feind des Zombies? Natürlich ein Auto – aber nicht irgendeins. Robert Kirkman, Autor der Untoten-Serie „The Walking Dead“ kooperierte mit der Hyundai Motor Company. Heraus kam ein absolut leichensicheres Elantra GT Coupé. Alles Spinnkram? Klar.

Robert Kirkman ist ein gemütlich aussehender Mann mit einem sandfarbenen Bart. Von Autos versteht er nichts, von Zombies dafür umso mehr. Dazu ist er der lebende Beweis, dass man mit hungrigen Leichen eine ganze Menge Geld verdienen kann. Angefangen hat alles mit einem Comic, 2003 erschien die erste Ausgabe bei dem Comicverlag Image. Erzählt wird die düstere Geschichte einer kleinen Gruppe von Menschen, die nach einer Zombie-Apokalypse im zerstörten Amerika um ihr Leben kämpfen. Mal mit mehr, meistens mit weniger Erfolg – man sollte sein Herz nicht unbedingt an einzelne Figuren hängen. Das geht nur bös aus. Seit 2010 wird die Serie beim US-amerikanischen Fernsehsender AMC verfilmt, die Erst-Ausstrahlung der ersten Staffel fand im deutschen Free-TV im Mai diesen Jahres als Wochenend-Event auf RTL II statt und bescherte dem Sender traumhafte Quoten.

Was das jetzt mit Autos zu tun hat? Eine ganze Menge, denn anlässlich der 100. Ausgabe des Comics gingen Kirkman und Hyundai eine Marketing-Kooperation miteinander ein. Abgesehen von der Tatsache, dass in der zweiten Staffel der Fernsehserie plötzlich ein Tucson eine ungeheuer wichtige Rolle spielte und in der nächsten Werbepause ein Hyundai-Spot lief, baute man anlässlich der Jubiläums-Ausgabe eine ultimative Überlebens-Maschine auf vier Rädern – einen modifizierten Elantra GT. Schließlich ist der Zombie an sich tumb und träge, und das Auto verspricht Mobilität und damit Überleben.

Präsentiert wurde der „Hyundai Elantra Coupe Zombie Survival Machine“ auf der Comic Con, die vom 11. bis 15. Juli in San Diego stattfand. Natürlich ist der Wagen völlig irre. Entworfen hat ihn Kirkman, ohne einen blassen Schimmer von der Materie zu haben, wie er zugibt. Gebaut wurde er von Gary Castillo von Design Craft Fabrication, der sich in Interviews begeistert darüber auslässt, wie viele Zombies sich mit der mattgrauen und gepanzerten Kiste niedermähen lassen. Die Fenster sind bezäunt, im Inneren kann Proviant, Wasser und das Waffenarsenal gelagert werden – die Rücksitze wurden ausgebaut. Auf dem Dach wurde eine umzäunte zweitürige Luke angebracht, drei Scheinwerfer sollen Licht ins Dunkel bringen. Aus den Felgen ragen scharfe Klingen, die an einen antiken Streitwagen erinnern, die Front ist mit einer Art Schneepflug geschürzt, der mit Spießen bewehrt ist. Alles in allem also ein Wagen, den man sich für den allabendlichen Feierabendverkehr in einer normalen Großstadt wünscht.

Womit man an einem Punkt wäre, über den sich Kirkman in einem Interview auslässt. „Die Menschen,“ so sagt er, „sind viel furchteinflößender als Zombies. Sie denken und planen. Und sie sind in der Lage, viel schlimmere Dinge zu tun, als dich zu essen. “ Da hat er wohl Recht, der Mann mit dem dicken Bauch und der seltsamen Fantasie.

Mehr Informationen:
www.designcraftfab.com
www.hyundaiundead.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code