Farbenfrohe Erinnerung: Der Beatles-Bentley

Wie der Bentley S1 von Fashion-Ikone John Crittle zu den Beatles kam.

„Apple Corps“ – unter diesem Namen hatten sich einst die Beatles an jungen Unternehmen beteiligt. Ihnen ging es nicht darum, Geld zu verdienen (was bei vielen jungen Gründern sowieso nicht zu holen war), sondern darum, ihren eigenen Reichtum mit Jungunternehmern zu teilen, bevor die Staatskasse davon profitiert.
Der Bentley S1 von 1956 stammte ursprünglich aus der Garage des ehemaligen Modeunternehmers John Crittle und wurde von dem Künstler-Trio BEV in dessen Auftrag bemalt. Crittle kleidete unter anderem Jimi Hendrix, David Bowie, die Rolling Stones und auch die Beatles ein. Kurz vor seinem Tod holte sich der Unternehmer die Band als Investoren ins Boot und verkaufte seine Mode unter dem Namen „Apple Tailoring“ weiter.
Nach einer Neuberechnung der Firmenanteile wurde den Beatles auch Crittles bunter Bentley S1 zugesprochen und zählt seitdem zu dem ehrenwerten Club der „Beatles Cars“. Auf der Internetpräsenz ist die ganze Geschichte des Unikats nachzulesen sowie eindrucksvolle detaillierte Fotos abgebildet.

www.beatlesbentley.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code