Verführer V8 – Leserauto – Audi V8 4.2 Quattro

Audi V8 4.2 Quattro

Die Augen der kleinen Margret sind groß und weit geöffnet, als sie neben Papas 78er Ford Bronco steht. Und ihre Ohren öffnen sich noch weiter, als die 5,7 Liter Hubraum sich mit Super füllen und kraftvoll ihren Sound in die Täler des Schwarzwalds blubbern. Lange her – doch so etwas prägt ein Leben.

Nicht ganz drei Jahrzehnte später sind die akustischen Sehnsüchte und die genetisch verankerte Lust nach mechanischer Kraft noch immer aktiv. Aus Margret ist Frau Meincken geworden, sie betreibt als staatlich geprüfte Übersetzerin das Büro CaTranslations in München und stellt ernüchtert fest, dass es vernünftige Broncos zu einem akzeptablen Preis nicht mehr gibt. Also sucht sie nach einem etwas zeitgemäßeren Fahrzeug. Aber ein V8 muss drin sein. Und sie wird erstaunlicherweise bei ihrer Lieblingsmarke Audi fündig.

Audi V8 4.2 Quattro Audi V8 4.2 Quattro
Audi V8 4.2 Quattro

Das feine Leder und die Nichtraucher- Vergangenheit lassen den V8 auch nach 20 Jahren wie einen Neuwagen riechen

Am Konzern mit den vier Ringen haftete in den 80er Jahren trotz Quattro das biedere Image der praktischen und wahnsinnig langweiligen Lehrerlimousine. Ein erster Versuch, BMW und Mercedes anzugreifen, war 1979 der Audi 200 Typ 43. Sein legendärer Fünfzylinder-Turbomotor begeisterte die Presse mit sagenhaften Fahreigenschaften und kernigem Sound, der zylinderzählenden Kundschaft war das Auto aber für stolze 100.000 Mark nicht oberklassig genug. 1984 begann Audi mit der Entwicklung eines eigenen Vollaluminium-Achtzylinders. Und was dann 1988 der Presse vorgestellt wurde, sprengte rückblickend jeglichen Rahmen. Eine fast fünf Meter lange Stufenhecklimousine, erstmalig mit der markanten Front aller späteren Modelle. Ein längs eingebauter V8 mit 250 PS, vier obenliegenden Nockenwellen und 32 Ventilen. Permanenter Allradantrieb mit selbstsperrendem Torsen-Differenzial, Vierstufen-ZF-Automatik mit elektronischer Wandlerüberbrückung und innenumgriffene Scheibenbremsen. Der Grundpreis von 102.000 Mark beinhaltete bereits alle notwendigen Oberklasse-Extras wie Lederausstattung mit Sitzheizung, Klimaanlage, vier elektrische Fensterheber, ABS und Procon-Ten, Breitreifen auf Alufelgen, ein Soundsystem und ein Cockpit wie in einem Flugzeug. Rot beleuchtet, selbstverständlich. Audi wählte als Modellbezeichnung schlicht den Namen “Audi V8” und ließ damit keine Zweifel über die Motorisierung zu.

3 Gedanken zu “Verführer V8 – Leserauto – Audi V8 4.2 Quattro

  1. Pingback: Katze in der “Träume Wagen” | V8-Kultur.com • Die Katze und ihr Audi V8

  2. Pingback: Katze in der “Träume Wagen” | V8-Kultur.com

  3. Pingback: Katze in der "Träume Wagen" | V8-Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code