Fünf + vier = Ikone – Audi Urquattro mit Fünfzylinder-Turbo und Allradantrieb

1988er Audi quattro

Wenn auch – neben den Türen – die Sitze nach heutigen Erkenntnissen erschreckend dünn sind und das Mäusekino im Cockpit eher verwirrt als aufklärt – mithalten kann der Urquattro auch heute noch auf der Straße. Nicht gerade leichtfüßig, aber durchaus willig reagiert der Audi auf Gasbefehle, ein zeittypisches Turboloch des KKK-Laders, der mit einem maximalen Ladedruck von 0.85 bar arbeitet, fällt nicht groß auf. Bis 160 km/h jagen wir den um 20 Grad geneigten 2,2-Liter-Fünfzylinder hoch, immer in der Furcht, dass spanische Polizisten keinen Unterschied machen zwischen einer zu schnellen Ikone und einem zu schnellen modernen Auto.

Nach diversen Kilometern auf öffentlichen Straßen können wir auf die kurvige Ascari-Rennstrecke bei Ronda – nicht im Renntempo, aber durchaus zügig. Zahnstangenlenkung, Bremse und Gaspedal erfordern beherzten Zugriff. Trotz straffer Abstimmung (vorne und hinten Einzelradaufhängung, Dreieckquerlenker mit Federbeinen bzw. Schraubenfedern) nickt der 1,3 Tonnen schwere Wagen deutlich beim Gasgeben und Verzögern, auch wenn die vier Scheibenbremsen (vorne innenbelüftet) nicht so zupacken, wie wir das heute in modernen Autos gewohnt sind. Trotzdem erstaunlich, wie zügig wir mit dem Urquattro auf Du sind. Er wirkt schnell vertraut – was natürlich auch eine Folge des Allradantriebes ist, der einst vorrangig die Fahrsicherheit verbessern sollte und nicht als Mittel zum Zweck im Outback gedacht war.

Dieses Auto erdet – nahezu beseelt geben wir den Urquattro zurück, zum Glück und mit Bedacht unbeschädigt. Aber uns ist durchaus klar, warum der Frontspoiler – obwohl er in 21 Zentimeter Höhe thront – damals (außer den Felgen) das meistbestellte Ersatzteil war: Der Allradantrieb sorgte zwar für überlegene Traktion auf rutschigem Untergrund, beim Bremsen allerdings bot das Konzept keine Vorteile – die Folge waren unverhältnismäßig viele Frontschäden…

Technische Daten Audi quattro

Baujahr: 1988
Motor: Fünfzylinder mit Turbolader
Hubraum: 2.226 ccm
Leistung: 200 PS bei 5.500/min
Max. Drehmoment: 270 Nm bei 3.000/min
Länge/Breite/Höhe: 4.404 / 1.723 / 1.344 mm
Gewicht: ca. 1.300 kg
Sprint 0-100 km/h: 7,5 s
Top-Speed: 222 km/h
Preis 1988: 85.020,- Mark

Text und Fotos: Roland Löwisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code