Ganz Großer Sport – Buick GS400 Convertible

Das Thema “Mitarbeitermotivation” ist mit diesem nach oben offenen Geschoss perfekt in Szene gesetzt. In den vergangenen 13 Jahren sind die Jungs nicht nur gefahren, sie haben alle an dem Wagen mitgearbeitet. Wer Zeit hatte, suchte nach Ersatzteilen oder baute sie nach Feierabend direkt ein. Nach einer Unterbodenkonservierung wurden die Sitze neu bezogen und das Verdeck erneuert. Später bekam der V8 eine komplette Revision und der Lack einen neuen Anstrich. Alles war nicht zwingend nötig, aber der Wagen sollte nicht nur cool, sondern auch schön sein und bleiben. Und das ist in den zwölf Jahren gut gelungen – wer mit Ersatzteilen handelt, sitzt an der Quelle.

Der Gran Sport dankt es mit unbedingter Zuverlässigkeit. Es gab keine Havarien, außer dem unerwarteten Tod des Anlassers am Straßenrand. Das bemerkte ein Harley-Fahrer, kam gemächlich zur geöffneten Haube und fragte: “Springt der normalerweise gut an?” Konrad Post betonte, dass der GS auf Anhieb kommt, woraufhin der kuttentragende Biker seinen Gürtel aus der Hose fummelte und um die Riemenscheibe des Anlassers legte. “Komm, Junge, zieh!”. Post zog, und der Nailhead erwachte zu brüllendem Leben. Krass. Das beeindruckte ihn so nachhaltig, dass er erst vier Wochen später einen neuen Anlasser einbaute. Und seit dem nie mehr ohne Gürtel in der Hose das Haus verlässt.

Ein computergesteuerter Neuwagen hätte diese unkonventionelle Hilfe nicht erhalten können. Aber ein computergesteuerter Neuwagen wäre auch nicht in der Lage, die Mitarbeiter des Unternehmens so dauerhaft und nachhaltig zu motivieren wie der Buick GS400. Es war eine gute Entscheidung, damals, heute und für die Zukunft.

Und welches Auto stellt Ihr Chef Ihnen auf den Hof?

Technische Daten Buick GS400

Baujahr: 1968
Motor: V8
Hubraum: 6.600 ccm (400 cui)
Leistung: 340 PS
Max. Drehmoment: 597 Nm
Getrieb: Dreigang-Automatik
Antrieb: Hinterräder
Länge/Breite/Höhe: 5.098 / 1.920 / 1.350 mm
Gewicht: ca. 1.618 kg
Sprint 0-100 km/h: 6,8 s
Top-Speed: 150 km/h
Wert: ca. 30.000,- Euro

Text und Fotos: Jens Tanz

Stichworte: , , , ,
Jens Tanz

Über Jens Tanz

Das Leben ist zu kurz für kleine Autos und austauschbare Geschichten.
Steht auf: Deutsche Alltags-Oldtimer
Fokus: Rollende Klassiker und ihre Menschen
Leidenschaft: Ein gutes Glas Rotwein, Gitarre und die 70er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code