Editorial TRÄUME WAGEN 13/2017

Liebe Autosiasten,

wir könnten jetzt schöne Weihnachten wünschen, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr – aber es gibt Wichtigeres. Zum Beispiel Oldtimer. Neue Oldtimer.
Denn 2018 gesellen sich wieder ein paar illustre Modelle zur Schar der H-Kennzeichen-Träger. Ein paar Beispiele gefällig?
Opel Corsa GSi, Porsche 964 Carrera 4 und 944 S2, Lancia Delta Integrale, Mercedes 190 E 2.5-16, R19, VW Corrado G60, Saab 9000 CD, Peugeot 205 GTi, Alfa Romeo Spider 2000 mit Kat, Audi Coupé (B3), Audi V8, Alpina B12 5,0, BMW M3 Evolution (E30), Fünfer-BMW (E34) inklusive M5, BMW 750i und so weiter. Bei den Amis sind dabei Pontiac Firebird L03, Corvette C4 Sondermodell 35th Anniversary, Cadillac Seville mit 4.5-Liter-V8 und Mustang Serie III mit Fünfl iter-V8 und 228 PS. Und weil wir hochaktuell sind, greifen wir in diesem Heft schon mal auf 2019 und 2020 vor. Denn 2019 wird der faszinierende Porsche Speedster ST von 1989 mit dem „H“ geadelt, den wir ab Seite 34 beschreiben. Und der AJ7 von Arden – ein getunter Jaguar XJ-S von 1990 – muss noch zwölf Monate länger warten. Aber beide sind es so was von wert…
Also, jetzt aber schöne Weihnachten, einen guten – na, Sie wissen schon…


Ihr

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 13/2017:

  • Länge läuft
    Arden XJ-S: eine Offenbarung
  • Potz Blitz!
    Der 90er Lotus Omega: Leistung pur
  • Over the Top
    Ringbrothers G-Code Camaro: 100 % Custom
  • Das Pferd hetzt weiter
    Mustang 2018: GT mit Sprintqualitäten
  • Donnervogel ohne Flügel
    66er T-Bird: Liebe fürs Leben

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle,
Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto.
Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code