Editorial TRÄUME WAGEN 02/2018

Liebe Autosiasten,

Sie und wir haben schon viele Porsche gesehen. Vielleicht auch gefühlt, gefahren, sogar geliebt. Und dennoch sind wir alle immer wieder begeistert, wenn wieder ein Exemplar zu einer besonderen Ikone wird – wie Nummer 57. Sie erinnern sich? Den Porsche 901 aus 1964, der 57. gebaute 911er, hatte der RTL-II-Trödeltrupp vor rund zwei Jahren bei einem Einsatz in Badewitz bei Potsdam als Totalwrack gefunden. Das alarmierte Porsche-Museum kaufte das Auto für einen fairen Preis und restaurierte es – jetzt ist der Wagen fertig und glänzt in einer Sonderausstellung des Museums. Als normaler Autokonsument macht man sich allerdings keine Vorstellung, wie aufwändig Profi s restaurieren können, wenn sie wollen, dürfen und sollen – lesen Sie die Geschichte ab Seite 14. Kann sein, dass so mancher Porsche-Kenner, der glaubt, wirklich alles über den 911 zu wissen, noch etwas dazulernt…
Autos können so beruhigend wirken…


Ihr

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 02/2018:

  • Das Scheunen-Pfund
    Der 57. jemals gebaute Porsche ist auferstanden aus Ruinen
  • Glam Rock
    Cadillac Series 62 – Der Dino hat´s noch drauf
  • African Queen
    4-door-Cabrio auf 110er Land Rover County Basis
  • Culture Club
    Volvo-Datsun-AMC – das Beste aus drei Welten
  • Bullitt for ever
    Hommage an Steve McQueen – Mustang-Sondermodell mit 475 PS

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle,
Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto.
Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code