Wie sieht das Auto der Zukunft aus?

Wie sieht das Auto der Zukunft aus?

Was noch vor zwanzig Jahren unvorstellbar war, ist heute weit verbreitet. Ob Film, Musik, Computer oder Raumfahrt – dies gilt für jede Branche. Auch die Automobilbranche ist hier keine Ausnahme, denn jedes Jahr werden neue Modelle mit immer kühneren Design-Features enthüllt, wobei die Automobilhersteller immer mehr auf selbstlenkende Systeme und Lasersensoren setzen.

War das Parken in der Vergangenheit eine äußerst lästige Angelegenheit, gelingt es heute dank eines eingebauten Parklenkassistenten selbst in den engsten Lücken. Auch auf die Sicherheit wird immer mehr Wert gelegt, wobei in diesem Bereich schon große Erfolge zu verzeichnen sind: Die neusten Automodelle verfügen über einen Sensor zur Müdigkeitserkennung – durch diese Funktion können Unfälle verhindert werden.

Informieren Sie sich noch heute über die neuesten Automodelle sowie die wichtigsten Trends der Automobilbranche und erfahren Sie mehr zur Ballonfinanzierung Ihres Traumwagens.

Autonomie: Das neue Schlagwort der Automobilbranche

Automobil genügt nicht mehr: Der heutige Wagen ist autonom – je mehr, desto besser! Das Auto der Zukunft verfügt über zahlreiche Sensoren, die vom Lenkverhalten bis zum Spurhalten sämtliche Funktionen übernehmen. Obwohl die notwendige Technik für vollautomatische Fahrzeuge bereits vorliegt, stehen diesen technischen Errungenschaften immer noch zahlreiche Menschen skeptisch gegenüber. Mit Entwicklungen auf dem Gebiet der Teilautomatisierung muss in den nächsten Jahren auf jeden Fall gerechnet werden – dabei ist es jedoch eher unwahrscheinlich, dass sich die Vollautomatisierung durchsetzt, denn dafür müsste das System 100% zuverlässig sein.

Autotrends zum Wohlfühlen

Obwohl im Zusammenhang mit der Automobilbranche häufig von Industrie und Luftverschmutzung gesprochen wird, hat sich auch in diesen Bereichen einiges getan. Das Auto der Zukunft ist energiesparender und umweltschonender als bisher vermutet. Solarzellen liefern zusätzliche Energie – je nach Sonneneinstrahlung reicht diese Zusatzenergie, um 30 Kilometer zurückzulegen.
Auch im Innern des Autos sorgen Naturmaterialien für ein angenehmes Ambiente: Moos wird als Luftfilter benutzt, außerdem reguliert es die Feuchtigkeit und sorgt somit für ein angenehmes Klima.

Auch beim Lack kann in Zukunft gespart werden: Musste man früher noch das Auto neu lackieren oder gar einen anderen Wagen kaufen, wenn man Lust auf eine andere Farbe hatte, soll dies nun per Knopfdruck geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code