Editorial TRÄUME WAGEN 05/2017

Liebe Autosiasten,
man könnte als Oldieliebhaber zurzeit ein bisschen verzweifeln – zum Beispiel wegen des in vielen Gebieten  Deutschlands ziemlich nassen und ziemlich kalten Frühlings, was den Spaß an alten Autos aufgrund altersschwacher Heizungen, den oft winzigen und langsamen Scheibenwischerchen oder den aufgrund ihres langen Lebens oft nicht mehr ganz durchsichtigen Frontscheiben einschränkt.
Aber es gibt seit kurzem auch mal wieder eine gute Nachricht: Deutschland führt das Saisonkennzeichen für anerkannte Oldtimer ein. Das macht besonders Sinn bei Autos, die garantiert nicht über den Winter gefahren werden – danke Bundesrat.
Aber auch wir greifen gern zur ganzen Hand, wenn nur ein Finger gereicht wird: Wann kommt zusätzlich das Wechselkennzeichen für Oldtimer nach Vorbild Österreich oder Schweiz für Besitzer von gleich mehreren Klassikern? Dort zahlt der Eigner den normalen Steuersatz für das in Sachen Steuern teuerste Auto, die anderen laufen dafür frei mit.
Es gibt viel zu tun – packt es an.

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 05/2017:

  • Wer, wenn nicht er
    Eckhard Schimpf hält das “Jägermeister Racing” Erbe zusammen
  • German Beast
    Der Hotrod auf Opel-Basis muss sich vor den Amis nicht verstecken
  • Bis in alle Ewigkeit
    Unerreicht, unsterblich – der E-Type ist Autokult pur
  • Die Rote Zora
    Mit 40 endlich ´nen Ami fahren: Mario und sein Ford Fairlane
  • Der Minimalist
    Seltener 366 Speedster Pre-A von Reutter unterm Hammer

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle,
Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto.
Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code