Editorial TRÄUME WAGEN 09/2015

Liebe Autosiasten,
mit Freude stellen wir fest, dass immer mehr Menschen auf Oldtimer abfahren. Das sehen wir nicht nur am wachsenden Interesse an Klassik-Veranstaltungen, sondern auch an der kontinuierlich steigenden Anzahl von Oldtimer-Rallyes, die tatsächlich auch so gut wie ausgebucht sind.

Auf Schloss Dyck wimmelt es von Besuchern bei den Classic Days, und nicht einmal die ernst gemeinte
Radar-Messung vor der ersten Kurve nach der Start-Zielgerade kann bei Publikum und Teilnehmern nachhaltig für schlechte Laune sorgen. Und dann der Oldtimer Grand Prix: Rund 50.000 Zuschauer  verfolgen die Läufe der traumhaft schönen alten Boliden, von der historischen Formel 1 über das Revival der
Deutschen Rennsportmeisterschaft bis zu den Gentlemen Drivers (GT bis 1965). Und TRÄUME WAGEN war diesmal nicht nur dabei, sondern mittendrin. So wurde uns das Cockpit des Jaguar XK 120 von 1951 beim ersten und einzigen Auftritt der neuen Jaguar Heritage Challenge auf dem GP-Kurs angeboten – ein 40-Minuten-Rennen zwischen Jaguar-Profi Marcus Graf von Oeynhausen und Le-Mans-Profi Andy Wallace, zwischen sündhaft teuren Jaguar E-Type Lightweight und den einst schnellsten Limousinen der Welt, Jaguar Mark I. Ein Race mit Ecken und Kanten, Tücken und Hindernissen – jedenfalls für uns. Wer wissen will, wie spannend so ein Event aus der Cockpit-Perspektive sein kann, dem empfehlen wir die Story ab Seite 34.
Und für alle anderen haben wir wieder eine große Auswahl an Alternativen. Wir wünschen beste Unterhaltung aus diesem unvergesslichen Klassiker-Sommer…

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

TRÄUME WAGEN 09/2015

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 09/2015:
  • Der Meister der Jäger
    Fasziniert noch heute: Der Porsche 935 K3 – einer der erfolgreichsten Rennwagen der 70er
  • Wie das Land, so der Defender
    Ein Total-Umbau macht aus einem alten Land Rover Defender ein einzigartiges Abenteuer-Mobil
  • Allein auf weiter Flur
    Der 1970er Plymouth Satellite GTX ist äußerst selten und der Traumwagen von Eric Helbach
  • Race with the Devils
    Rennen gegen sich selbst im 51er XK120 bei der Jaguar Heritage Challenge
  • Ganz oder gar nicht
    Der Lincoln Continental ist kein Auto – er ist ein benzingetränkter Traum im King-Size-Format
  • The poor man’s T-Bird
    Mit 55 Zweitakt-PS fuhr der Auto Union 1000 Sp von 1958 voll auf den American Style ab
  • Auf die Länge kommt es an
    Der Buick Electra 225 ist selbstbewusst nach seiner Länge in Zoll benannt
  • Kaufberatung
    In diesem Jahr werden die letzten W123er 30 Jahre alt. Wann sind sie ihr Geld wert?
Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle, Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto. Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

4 Gedanken zu “Editorial TRÄUME WAGEN 09/2015

  1. Hallo Stefan,

    entschuldige bitte die späte Antwort, ich bin im mom. gerade im Urlaub. Eigentlich solltest Du in deinem Account die letzten drei Ausgaben zum Download zur Verfügung haben! Hat es denn inzwischen funktioniert?
    Sollte das nicht der Fall sein werde ich noch mal schauen was da schief gelaufen sein könnte.

    Gruß André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code