Editorial TRÄUME WAGEN 11/2014

Liebe Autosiasten,

neulich im Fernsehen: „SYNC mit App Link“. Hä? Ok, wir hatten das TV-Gerät stumm geschaltet, dann mitten in der Werbung wieder angeknipst, und kriegen gerade noch „SYNC mit App Link“ mit. Irgendwas mit Auto. Erster Gedanke: Die armen Marketingstrategen. Finden sie an ihren neuen Autos keine anderen Vorzüge als „SYNC mit App Link“?
Als unsere Lieblingsautos beworben wurden, war das noch anders. Der eine fuhr und fuhr und fuhr, und nichts anderes wollten wir hören (und daran glauben). Jensen waren schlicht „Hand Made Cars“, ein Dodge VIP „Very ImPortant“, bei Volvo „jeder Griff in Griffnähe“ und Toyota war „durch und durch zuverlässig“. Und Ford hatte „Die Linie der Vernunft“. Das war wenigstens etwas Handfestes. Mit vernünftigen Linien konnten wir etwas anfangen, und können es – ehrlich  gesagt – heutzutage auch noch.


Alles vorbei? „SYNC mit App Link“? Wir haben es uns dann doch angetan – den ganzen Spot zu sehen, mit Ton. Fazit: Frau ist zu doof, sich einen Termin zu merken, und will Mann einen Tag zu früh abholen. Schnitt. „SYNC mit App Link“. Ende.
Au weia. Diesmal wünschen wir besonders viel Spaß mit unseren Oldtimern im Heft…

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team
AM1114-U4-R-Titel-net

Die Themen der TRÄUME WAGEN 11/2014

– definitiv KEIN SYNC mit APP LINK 🙂
– Camaro, erste Serie: Cool
– Porsche 928 gegen 944 Turbo: schnell
– Amerika fährt Pick Up: beladbar
– Lorenz & Rankl Silver Falcon: rar
– Opel Rekord P2 Coupé: fesch
– Chevy Caprice Cop Car: hart
– Kaufberatung: Morgan
– Reportage: Schuppen Eins in Bremen

Und natürlich wieder über 1000 Kleinanzeigen mit vielen vielen Autos ohne SYNC mit APP Link und die Kolumnen Frau Acht und Tanz um’s Auto. Wir lesen uns. Auf Papier, und auf Wunsch auch digital, so oder so ab dem 24.10.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code