Editorial TRÄUME WAGEN 12/2015

Liebe Autosiasten,
erst als das Ihnen vorliegende Heft fast fertig gestellt war, haben wir gemerkt, dass wir nach dem erfolgreichen „Sportwagen der 70er-Jahre“-Spezial schon wieder fast ein Themen-Heft produziert haben – aber diesmal eher zufällig. Es könnte unter dem Begriff „Kreativität“ stehen. Bestes Beispiel ist die Geschichte über den vom Top-Restaurateur Ulrich Weinberg selbst gebauten BMW 319 Special-Rennwagen im „DDR-der-40er-und-50er-Jahre-Look“ auf dem Fahrgestell eines Vorkriegs-BMW (ab Seite 40) – zweifellos ein Meisterwerk im Sinne von Ferdinand Porsche („Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht fi nden … Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen…“)Es geht weiter mit dem Fund der Corvette C2, die einst in vielen Stufen auf 400 PS gepusht wurde (ab Seite 32). Ganz außergewöhnlich ist die Wiederauferstehung des unglaublichen Shelby Daytona Coupés mit modernen Mitteln (ab Seite 48). Und im Bergischen Land pimpt ein „Burgermeister“ seinen 69er-Mustang im „Pro-Touring-Stil“ auf hochaktuelle Technik (ab Seite 16), während Dick Budde in Kalifornien über Jahrzehnte seinen 66er Thunderbird selber restaurierte, pflegte und so original wie möglich erhielt (ab Seite 56). Der automobile Beau ist übrigens käufl ich, ebenso wie Weinbergs Racer.
Ein Tipp an alle, denen das Geld für solche Unikate fehlt: Seien Sie kreativ…
Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

TRÄUME WAGEN 12/2015

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 12/2015:

  • Einfach drüber stehen
    Für Eric Plant ist sein Rover P6, der letzte echte Rover, eine Offenbarung
  • Der Buddy von Budde
    Das 66er Thunderbird Convertible von Dick Budde gibt sich als Roadster, hat aber 4 Sitze
  • Wachgeküsst
    Aktiviert von einem Petrolhead: Die C2 Stingray verbrachte 30 Jahre im Koma
  • Ein Pferd wie auf Schienen
    Ottogerd Karasch half seinem 69er Mustang mit modernen Komponenten auf die Sprünge
  • The History of Performance
    Das originale Cobra Daytona Coupé ist einer der radikalsten Rennwagen der Geschichten

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle, Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto. Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code