Editorial TRÄUME WAGEN 12/2016

Liebe Autosiasten,

Jaguar tut es wieder–  neue alte Autos bauen. Das Modell heißt XKSS, sieht aus wie aus dem Jahr 1957 und ist nagelneu. Hintergrund: Damals bauten die Briten 25 Stück des frühen Supersportlers – ein Brand im Werk zerstörte neun von ihnen.
Seitdem waren die betreffenden Chassisnummern frei, und Jaguars Spezialabteilung Jaguar Land Rover Classic wird die fehlenden Exemplare nun per Hand neu bauen. So etwas hat Jaguar 2013 schon mal getan – mit dem Jaguar E Lightweight. Davon fertigte die Firma 1963 zwölf Stück, für insgesamt 18 waren Chassisnummern vergeben. Die hat Jaguar in den vergangenen zwei Jahren aufgebaut und pro Stück für rund 1,4 Millionen Euro verkauft.

Da muss die Frage erlaubt sein: Sind diese E-Type und XKSS Oldtimer? Sind sie eher Originale oder eher Replikas? Der Earl of March hat sein Urteil gefällt: Er wollte die Autos bei seinem Goodwood Revival nicht haben. Auch wir haben das lange diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen: keine Ahnung.
Oder auch: Haben wollen – nein, an der Existenz erfreuen – ja. Oder wie sehen Sie das?

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 12/2016:

  • 74er BMW 2002 Turbo, Bayern Express
    74er BMW 2002 Turbo –knackig wie am ersten Tag
  • 65er Thunderbird, Schräger Vogel
    65er Thunderbird Special – Crazy Survivor
  • Sound fürs Auto, Streetracer
    The Musicman – Cooler Sound fürs Auto

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle,
Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto.
Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code