Editorial TRÄUME WAGEN 13/2015

Liebe Autosiasten,
genau 50 Jahre ist es her, als ein Buch Amerika schockte: „Unsafe At Any Speed“ von Ralph Nader. Der Verbraucheranwalt schuf damit nicht nur einen Bestseller, sondern veränderte auch die Autowelt, und das nicht nur in Amerika. Nader prangerte die unzureichenden Sicherheitsausstattungen und seiner Meinung
nach Fehlkonstruktionen bei Autos an – wie zum Beispiel alle Heckmotorsysteme.
Dem VW Käfer warf er vor, dass es kaum ein gefährlicheres Modell gäbe, der Porsche 911 gehöre auch dazu, und der Chevrolet Corvair mit Heckmotor und Pendelachse überlebte die Vorwürfe nicht – nach vier Jahren Bauzeit wurde er eingestampft. Und die „lebensgefährlichen“ Convertibles konnten eine Zeitlang
auch kaum mehr verkauft werden. Kein Zweifel: Nader hat dank der Folge seiner öffentlichen Vorwürfe, nämlich neue Fahrzeugsicherheitsgesetze und Produkthaftungsregeln, vielen Menschen das Leben gerettet. Und trotzdem ist er bedauernswert: Er hat wohl nie Fahrspaß kennengelernt. Fazit: Trotz aller Regeln und Zwänge – behalten Sie Ihren.
Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

TRÄUME WAGEN 13/2015

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 13/2015:

  • Brit-Power
    Am Steuer des Lotus Esprit S4 geht’s mit Vollgas in die neunziger Jahre
  • Kula’s Kult Kiste
    Jan Kula und sein Ford Mustang: beide Baujahr ´68 und ausgesprochen liebenswert
  • Vater des Murciélago
    Der Lamborghini Miura war der Sportwagen aus Sant’Agata, der Automobilgeschichte schrieb
  • All American F1
    Der Scarab Grand-Prix war der erste echte F1-Bolide aus den USA
  • Hassen oder Lieben
    Einer der schrägsten Vögel der Automobilgeschichte: Der AMC Pacer

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle, Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto. Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code