Editorial TRÄUME WAGEN 02/2014

Liebe Autosiasten,

alles schon gesehen? Manchmal überraschen uns Freunde mit der Frage, ob nicht so langsam über alles und jeden in der Oldtimerbranche schon mal geschrieben wurde. Ob es genug Themen gibt, jeden Monat ein Heft zu füllen. Ob nicht irgendwann mal die Ideen ausgehen.

Wie bitte? Beispiel Automessen für Klassiker – warum entern denn jährlich Zigtausende die diversen Shows, zum Beispiel in Bremen, Stuttgart, Essen und Paris? Alleine Bremen verzeichnete in diesem Jahr einen Besucherrekord: 45.000 Menschen strömten zur Bremen Classic Motorshow, dem wunderbaren Jahresauftakt der deutschen Klassik-Szene. Das waren so viele wie noch nie. Abgesehen davon, dass die Messe übersichtlich ist und sich mit Präsentationen von Händlern, Clubs, und Sonderschauen bis hin zu alten Bikes und Fahrrädern sowie den unzähligen, hochwertigen Teilemarktständen (antiquarisch und Neuteile) extrem bunt zeigt, locken auch Privatleute viele Schaulustige, weil sie im Parkhaus von der fertiggeliebten Corvette bis zum High-End-Benz alles anbieten, was mit den Reifen scharrt, um bald wieder auf der Straße zu fahren. Hier ist nicht nur jedes zweite Auto eine Geschichte, sondern eigentlich auch ihre Besitzer. Und in den Hallen stehen seltene Wirtschaftswundervehikel, lange nicht erblickten Ford Granada in wunderbarem Zustand bis zum noch niemals vorher gezeigten Napier 60hp, einen von nur drei jemals gebauten Rekordwagen aus dem Jahr 1907. Alles schon gesehen?

Mitnichten. Das ist ja das Schöne: Ständig tauchen neue alte Autos auf, interessante Menschen, unglaubliche Werkstätten, verloren geglaubte Pretiosen, sogar verschollene Sammlungen. Und auch in diesem Jahr wird es eine Menge Aha-Erlebnisse geben.

Wir werden sie präsentieren. Denn es ist noch längst nicht alles gesehen.

Ihr Marco Wendlandt und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das sind unsere Artikel in der TRÄUME WAGEN 02/2014:

– 1968er Charger R/T, the one and only
– McLaren gegen Shelby, Powerplay der Supercars
– Härterallye LeJog, eine der härtesten der Welt
– Steampunk Morris 8, Wimmelbild mal anders
– Vergänglicher Schrott, ein Blick auf die USA
– Bremen Classic Motorshow
– Kaufberatung: Mercedes R107, die Sternstunde

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen, die Tow Truck Driver, Frau 8, Tanz um’s Auto und jede Menge Drivestyle. Auf zum Kiosk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code