Das ist neu, das ist neu…

Frau 8

Fragen Sie Frau 8

“Fragen Sie Frau 8” – Probleme mit dem Wagen, der Frau oder dem Leben an sich? In dieser Rubrik gibt Wiebke Brauer viele Antworten, mögliche Lösungen – oder einfach ein kleines Stück Hoffnung


Matti per Mail: Was meinen Sie, was das Autojahr bringt?

Lieber Matti! Das ist doch völlig klar: Wir werden uns mit blubberndem Benzin besaufen, in Schmierstoffen aalen und mit Blei-Ersatz parfümieren, Chrom wienern, Lack bohnern, Leder wichsen und Plaste putzen. Wir werden über die Landstraßen zockeln, langsam wie Melasse, mit herunter gekurbeltem Fenster und einem zerfaserten Zahnstocher im Mundwinkel. Wir werden über Autobahnen brettern, mit zitternder Tachonadel und klopfendem Herzschlag, rasendem Puls und Pupillen, so dunkel und groß wie der Elbtunnel. Wir werden uns den Hals verdrehen, weil an einem Sonnabend im April ein linsengrüner Saab 96 an uns vorbeizottelt. Nicht, weil man unbedingt einen haben müsste. Sondern schlicht, weil man so lange keinen gesehen hat und sich der Wagen so angenehm von dem Schlick der Einheitskarossen abhebt, der ihn formlos umfließt.

Okay, genug des Emo-Gesäusels. Ein Blick in den Neuheiten-Kalender für 2014 verrät uns, womit die Auto-Industrie uns in den kommenden Monaten beglückt. 150 Novitäten sollen es sein, wie man liest. Facelifts. Revolutionäre Neuerfindungen. Okay, kleiner Scherz. Was erwartet uns? Eine Neuauflage des Smart Fortwo wird es geben. Einen neuen Forfour. Einen neuen Renault Twingo, einen Skoda Fabia mit neuer Komfort- und Sicherheitsausstattung. Zwei Yetis. Zwei klitzekleine SUVs werden auf den Markt kommen, der Ford Ecosport und der Fiat 500X. Es wird ein Corvette Cabrio kommen, mit mehr als 450 PS, und ein neues Alfa Romeo 4C Cabrio mit 240 PS. Ende des Jahres wird man den neuen Ford Mustang kaufen können. Zuvor den neuen Lexus RC und das Jaguar F-Type Coupé – und das S-Klasse Coupé.

Dann hätten wir da noch den VW Beetle Dune mit 19-Zoll-Rädern und 210 PS starkem Turbo-Benzinmotor. Den Mercedes GLA 45 AMG, laut Mercedes mit dem „stärksten in Serie produzierten Vierzylindermotor der Welt“ und 360 PS. Die C-Klasse. Den Mondeo. Passat. Qashqai. Sportsvan. A6, S8, S3, S1 und A3 Cabrio. Tourneo Connect. Meriva. 3008. 5008. 108. 918 Spyder. Duster. LaFerrari. Jumper. Mini. Macan. Soul. WRX STI. i8. Edge. XC90. Jetta. Touareg. Escalade. ELR. CX-3. Und wie sie alle heißen.

Wer soll diese ganzen Kisten kaufen? Wer soll sie fahren, wer braucht sie – und was machen wir da eigentlich? Ich habe keine Ahnung. Wenn es nach mir geht, brauche ich nur mein altes Geschoss, rostig, fettig, heiß geliebt. Dann werde ich mich mit blubberndem Benzin besaufen, in Schmierstoffen aalen und mit Blei-Ersatz parfümieren… und vielleicht kommt sogar noch ein Saab 96 vorbei. Linsengrün.

Haben auch Sie eine Frage an Frau 8?
Mail an: frauacht@träume-wagen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code