Hostessaurus Rex

Frau 8

Fragen Sie Frau 8

“Fragen Sie Frau 8” – Probleme mit dem Wagen, der Frau oder dem Leben an sich? In dieser Rubrik gibt Wiebke Brauer viele Antworten, mögliche Lösungen – oder einfach ein kleines Stück Hoffnung


Oliver Z. per Mail: Auf der letzten IAA in Frankfurt waren so gut wie keine Hostessen zu sehen. Ist doch traurig, oder?

Lieber Oliver! Ach, geht Ihnen das auch so? Ich bin ebenfalls betrübt. Man fragt sich, was die gefeuerten Messe-Mädels jetzt alle machen: In die Beschaffungs-Kriminalität abrutschen? Etwas Vernünftiges lernen? Und stellen sich manche von ihnen heimlich an einem Samstagmittag – mit einem Mantel über der blanken Haut – im Autohaus vor einen Neuwagen, weil sie etwas in ihrem Leben vermissen?

Die Zeiten ändern sich. Beobachter der Autobranche stellen fest, dass immer mehr Frauen in den Konzernspitzen sitzen: Mit Mary Barra stieg erstmals eine Frau zur Chefin von General Motors auf, Hildegard Wortmann ist Bereichsleiterin bei BMW, Annette Winkler Vorstandsvorsitzende bei Smart, Brigitte Behrend Chefeinkäuferin bei Ford. Während immer mehr Frauen in die oberen Etagen einziehen, verziehen sich zusehends die Mamsellen, die auf Messen in kleinen Hot Pants große Fahrzeuge präsentieren. Was las ich? „Hostessen und Hosts ist passé, lieber nennen die Verantwortlichen die meist studentischen Hilfskräfte ‚Explainer’, Erklärer.“

Tragisch, diese Entwicklung. Während man früher noch eine vermeintlich bildungsfreie Blondine dabei beglotzen durfte, wie sie sich auf einem Boliden räkelte, muss man sich heute von einer Studentin in Ballerinas das neue Apple CarPlay von Volvo erklären lassen. Das ist nicht sexy. Das ist so, als wolle man ein eiskaltes Bier und bekäme einen Detox-Smoothie mit Roter Bete und Karotten. Natürlich ist es total frauenfeindlich, eine angehende Akademikerin in bequemem Schuhwerk mit püriertem Gemüse zu vergleichen – aber hey, die Gedanken sind frei. Und in dieser freien und völlig gestrigen Gedankenwelt stelle ich mir vor, dass Frauen so selbstbestimmt sind, dass sie sich halbnackig vor einen Wagen stellen können. Vor ihren eigenen Wagen. Meinetwegen auch vor einen, den sie gegen Geld bewerben, indem sie die niedersten Instinkte ansprechen. In dieser Welt werden keine Ballerinas getragen. Es wird nichts erklärt, weil die Autos das nicht nötig haben. Und es wird auch nie soweit kommen, dass jemand die Idee hat, halbnackte Jungs auf einer Motorhaube zu platzieren – in der Hoffnung, dass leicht aus der Form geratene, aber total erfolgreiche Mittvierzigerinnen den Wagen eher kaufen.

Aber um zum Ende zu kommen: Ja, sie sterben aus. Zum Glück gibt es noch Tuning-Messen. Und da wird sie irgendwann stehen, die letzte Hostess. Ein blonder Engel mit High Heels, Kulleraugen und Körbchengröße Doppel-D, dem Untergang geweiht.

Haben auch Sie eine Frage an Frau 8?
Mail an: frauacht@träume-wagen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code