Muh!

Fragen Sie Frau 8

“Fragen Sie Frau 8” – Probleme mit dem Wagen, der Frau oder dem Leben an sich? In dieser Rubrik gibt Wiebke Brauer viele Antworten, mögliche Lösungen – oder einfach ein kleines Stück Hoffnung


Manfred M. aus Osnabrück: Liebe Frau 8! Wieso interessieren sich Frauen zwar für Autos, aber nie dafür, wie sie funktionieren?

Lieber Manfred! Albert Einstein hat zu dem Thema einmal etwas sehr Schönes gesagt: „Zähmen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und geistig nicht mehr davon erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.“ Insofern lautet die Antwort schlicht: „Muh!“

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle kurz erwähnen, dass ich neulich das Vergnügen hatte, einen Porsche 911 Carrera S zu fahren. Sechszylinder-Boxermotor und Hinterradantrieb, Doppelkupplungsgetriebe PDK und 400 PS. Er braucht von 0 auf 100 km/h nur 4,1 Sekunden. Er hat etwas, das sich „Launch-Control“ nennt. Das mal so zu den schnöden Daten. Die mich in der Tat nicht die Bohne inter-essierten. Ich interessiere mich auch nicht dafür, dass beim Modell mit Handschaltung das Siebengang-Schaltgetriebe inklusive serienmäßiger mechanischer Quersperre 96 Kilogramm wiegt und beim PDK samt dessen elektronisch gesteuerter Quersperre zirka 120 Kilogramm. Ich weiß noch nicht einmal, was „PDK“ bedeutet. Könnte ich nachlesen, muss ich aber nicht. Warum? Weil es mir mehr bedeutet hat, in diese Kiste zu steigen, meinen Hintern tief in die Ledersitze zu schmiegen und erst sehr vorsichtig Gas zu geben, dann etwas unvorsichtiger; auf der Autobahn auf der linken Spur in den sechsten Gang zu schalten und von dort runter in den dritten, um dem Sound zu lauschen. Ich konnte nicht glauben, dass ein Auto solche Geräusche machen kann – Töne, die dafür sorgen, dass sich sämtliche feinen Härchen auf dem Arm aufstellen und sich auf dem Schlüsselbein kleine Schweißperlen sammeln, die im Saum des Stoffes versickern; dass sich der Puls auf 160 Schläge die Minute erhöht und sich der Atem mit jedem Seufzen, Sägen und Brüllen des Motors um einen hitzigen Hauch beschleunigt; dass sich die Pupillen so nachtschwarz und sperrangelweit öffnen, als hätte man sich gerade eine Plastiktüte voller halluzinogener Drogen eingeworfen und mit einem Glas eisig perlendem Champagner heruntergespült.

Das war also der Mythos, von dem alle sprechen; den Männer ab vierzig brauchen, um sich wieder jung zu fühlen. Der „Elfer“, den sie alle meinen, wenn sie „Porsche“ sagen. Das hatte Ferry also im Sinn, als er sagte: „Wenn man draufdrückt, muss er schießen.“ Ja, er schoss. Was für eine Lust. Wie die Kiste funktioniert? Ich habe keinen blassen Schimmer. Aber ich würde alles darauf verwetten, dass jeder Mann in diesem Moment an diesem klaren kalten Abend in diesem silbernen Traum nichts anderes herausgebracht hätte als: „Muh.“

Haben auch Sie eine Frage an Frau 8?
Mail an: frauacht@träume-wagen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code