Alle Achtung beim Achter

Kaufberatung BMW 850 CSi

Wuchtbrumme mit 380 Pferdestärken, der Zwölfzylinder mit dem Werks-kürzel S70 (B56)

Schweller
Die Schwellerbleche lassen sich beim 8er-BMW wegen der serienmäßigen Schwellerverkleidungen kaum sinnvoll überprüfen, allerdings sind hier auch nur selten Rostschäden zu erwarten. Eine Ausnahme bilden die Wagen-heberaufnahmen, die etwas  genauer inspiziert werden sollten.

Türen
Eine Untersuchung der Türböden ist zu empfehlen – sie rosten gelegentlich an den hinteren Ecken durch. Obwohl der Zweitürer lange und schwere Portale hat, sind ausgeschlagene Türscharniere eher selten zu beobachten. Achten Sie auf saubere gleichmäßige Spaltmaße und problemloses Schließen.

Die Scharniere sind trotz der schweren Türen nur selten ausgeschlagen

Bei geöffneten Türen wird das Fenster einen guten Zentimeter heruntergefahren

Sogar in den Türen sind regelbare Luftausströmer eingebaut

Unbedingt auf den Zustand der Türböden achten

Bodenwannen
Die Bodenwannen lassen sich von unten gut untersuchen – Rost ist hier selten zu finden, außer wenn sie durch Aufsetzer beschädigt wurden.

Heckbereich, hintere Radläufe
Rostschäden an den hinteren Radlaufkanten sind beim 8er-Coupé häufiger zu beobachten. Vor allem bei umgebördelten Radlaufkanten ist Rostbildung programmiert. Oft wird dann mit Glasfaserspachtel herummodelliert (da hilft die Magnetprobe), denn Reparaturen sind höchst aufwändig.

Das Orangefarbene ist einer der Airbag-Sensoren. Die Wartungszettel belegen die lückenlose Scheckheftpflege in BMW-Vertragswerkstätten

Die Batterien sind im Heck, trotzdem gibt’s vorne einen Pluspol zum Beispiel für eine Starthilfe

Gelegentlich ist das Viscoelement des Kühlerlüfters defekt, dann dreht der Lüfter entweder gar nicht oder dauernd mit

Die Drosselklappeneinheiten (hier eine davon) sind „stereo“ vorhanden und werden beim 850 CSi elektronisch gesteuert

Der Kofferraum ist groß und bietet eine Ski-Durchlademöglichkeit (Klappe vorn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code