Bella Italia

Kaufberatung Fiat 124 Spider


Bodenwannen
Korrosion an den Bodenwannen hängt häufig mit Staunässe zusammen, die sich innen unter den Teppichen und Dämmmatten sammelt. Vor allem, wenn bei einem Regenguss versehentlich das Dach offen blieb. Aber auch sonst sind Fiat Spider wie die meisten Cabrios der 1960er bis 80er Jahre selten hermetisch dicht – irgendwo kommt fast immer Wasser herein, wenn man durch einen heftigen Schauer fährt. Und sie sind auch nicht wirklich waschanlagentauglich.

Beim Spidereuropa sitzt die Batterie hinten

Auch um die hinteren Federbeindome schlägt der Gilb gerne zu

Erste Blasenbildung an den hinteren Radläufen

Heckbereich
Auch hinten macht Rost den Spider zum Sorgenkind – zum Beispiel unten an den Seitenteilen, aber auch an den Radlaufkanten oder am Kotflügel-Verbindungsblech im Kofferraum. Am Kofferraum selbst gibt es auch häufiger Rost, und zwar im Bereich rings um die Kofferraumdichtung, seitlich am Kofferraumboden und ganz besonders an der Reserveradwanne. Nicht zu vergessen: Das Batteriefach, das bei den früheren Modellen mittig am Verdeckkasten montiert war, bei späteren dann auf die rechte Kofferraumseite umzog.

Zum Rost-Check im Kofferraum muss das Ersatzrad raus, es ist hier noch mit der Erstbereifung „Pirelli Cinturato P6“ bestückt

Bei ungepflegten Fahrzeugen bilden sich auch am Rahmen des Kofferraums…

… und am Kofferraumdeckel Rostnester

Der Kofferraum bietet Platz für mehr als nur ein Wochenendgepäck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code