Familie mit Hubraum

Weineck Motorenbau ist ein international geachtetes Familienunternehmen

am1213_weineck_01

Was als Motorenschmiede für qualitativ hochwertige Rennaggregate begann, ist heute ein international geachtetes Familienunternehmen mit Werkstatt, eigener Importsparte und Restaurationsbetrieb für US-Klassiker: Weineck Motorenbau

In Bad Gandersheim im Harz wird als Metapher für Firmengründer Claus Weineck immer gern Ernest Hemingway zitiert, der vor 60 Jahren die Novelle „Der alte Mann und das Meer“ schrieb. Weineck war sozusagen „Der Mann und die Motoren“, er war im positiven Sinne besessen von seiner Arbeit und dem Perfektionismus seiner Ergebnisse. Ein von ihm gebauter Motor musste laufen wie ein Uhrwerk, verlässlich und kraftvoll. Die in präziser Handarbeit gefertigten Aggregate erreichten in den vergangenen 30 Jahren einen soliden internationalen Ruf und wurden auf Rennstrecken, in Powerboats oder Flugbooten eingesetzt. Eben überall dort, wo unter härtesten Bedingungen brutale Leistung gefordert ist.

am1213_weineck_05

Team Weineck auf der Pole Position mit ihrer “Weineck Cobra”

Dieses Credo ist noch überall in den Hallen von Weineck Motorenbau zu spüren. Nicole Keßler, die Tochter des Firmengründers, leitet heute das Unternehmen und bildet ein gut geöltes Team gemeinsam mit ihren Brüdern Christian und Benjamin Weineck. Neue Motoren werden ganz im Sinne des Vaters erschaffen, hier perfektioniert man keine US-Serienaggregate – obwohl man es könnte. Der Reiz besteht eher im kompletten Neuaufbau nach eigenen Maßstäben.

am1213_weineck_02 am1213_weineck_03 am1213_weineck_04

T-Bird, Vette, Pony – in den Hallen in Bad Gandersheim ist die ganze klassische Familie zu finden

 

Die Blöcke werden verwindungsfrei gehont und mit Torque Plates versehen, die ein Verziehen der Laufbuchsen beim Anziehen der Zylinderkopfschrauben verhindern. Die Kolben erhalten Endloskolbenringe, die ein „Vorbeiblasen“ der Energie fast gänzlich vermeiden. Ventilsitze werden auf Hundertstel Millimeter gefräst, die Zapfen der eher mit großzügigen Toleranzen ausgelieferten amerikanischen Kurbelwellen werden auf fünf tausendstel Millimeter Genauigkeit geschliffen. Bei ihrer Feinwuchtung werden so genannte „Mastergewichte“ verwendet, welche die späteren Kolbenmassen simulieren. Dieses Verfahren ist in Deutschland einzigartig.

am1213_weineck_06 am1213_weineck_07
am1213_weineck_08 am1213_weineck_09

Import, Restauration, Motorenbau. Am Ende steht immer ein Ami, der gut aussieht, technisch rockt und lange Spaß machen wird

 

Diese Präzision lässt Drehzahlen und Leistungsabgaben zu, die selbst hartgesottenen Rennsportfans den Mund offen stehen lassen. So wird die klassische „Weineck Cobra“ von einem selbst entworfenen V8-Triebwerk beschleunigt, das nicht weniger als 16 Liter Hubraum aufweist und ohne Aufladung, sondern nur durch den Einsatz zweier mächtiger Vierfach-Vergaser eine Leistung von 1.600 PS bei 7.000/min freilässt. Drehmomentangaben existieren nicht, wobei man sicher sein kann, dass genug davon vorhanden ist. Wofür man auch immer solche Kraft braucht, die Welt da draußen ist voller Herausforderungen. Das Showroom-Meisterwerk steht fahrbereit vor der Halle – selbstverständlich sind wir den Kometen gefahren.

am1213_weineck_10

Treffen der Generationen! Die Cobra ist ein Neubau und steht neben Nicole Keßlers Hochzeitskutsche

Die weltweite Erfahrung der vergangenen 30 Jahre im Motoren- und Fahrzeugbau nutzt das neue Familienteam Weineck heute zudem noch für den Import und die Restauration von US-Klassikern aller Baujahre. Von der Corvette C1 bis zum Hemi Cuda stehen Amis für fast jeden Kontostand vor der sauberen Halle, im Internet wird eine Bestandsliste regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht. Von der Komplettrestauration über die Aufbereitung der Kundenfahrzeuge bis hin zur TÜV- oder H-Kennzeichen-Abnahme – die Geschwister erledigen alles im Sinne des Kunden. Konservieren, Sandstrahlen und Sattlerarbeiten, die Familie wird es richten. Und das in der gewohnten Qualität, die schon Vater Claus als Maßstab setzte. Damit Sie auch morgen noch kraftvoll durchtreten können…

am1213_weineck_11

 

 

Weineck Cobra u. Motorenbau UG
Am Till 2 • 37581 Bad Gandersheim
Tel.:  05382-58158
www.weineck-power.de

 

 

Fotos: Jens Tanz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code