Gangsters Paradise

Wenn Werner Hammer zum Geigenkasten greift, holt er auch die Gangsterlimousine raus – als solche wurde der Citroën 11 CV berühmt. Dabei ist das innovative Auto viel mehr das Missing Link vom überalterten zum modernen Auto. Auch wenn er heute nicht mehr so aussieht

IMG_9283bearb

Es gibt Autos, die muss man einfach mit einem Geigenkasten kombinieren. Klingt merkwürdig, ist aber so, besonders bei der „Gangsterlimousine“ – Fachbegriff „Citroën 11 CV“ oder auch „Traction Avant“. Ein Auto, das zwischen den 30er und 60er Jahren dank seines innovativen Vorderradantriebes als so schnell, fahrsicher und zuverlässig galt, dass besonders Verbrecher (mitsamt in Geigenkästen versteckten Schusswaffen) darauf standen sowie darin fuhren, um sich ausreichend schnell der Judikative zu entziehen.
Klar, dass auch Walter Hammer (60) nicht ohne Geigenkasten startet, wenn er seinen 11 CV BL anwirft. Und logisch, dass er auch das passende Outfit dazu hat, das er hin und wieder anlegt. Zum Beispiel, wenn er auf Klassik-Rallye geht, wie seine bevorzugte Sunflower-Rallye im Mecklenburgischen. Oder zum Foto-Shooting mit TRÄUME WAGEN.

Hammers Auto hat ein bewegtes Leben hinter sich: 1953 wurde es als Typ 11 BL im Pariser Citroën-Werk Quai de Javel gebaut. In Frankreich fuhr es mit der Zulassungsnummer 652 AC 41, bis es nach Deutschland kam. Der Adendorfer Kaufmann entdeckte es vor genau 30 Jahren an einer Tankstelle in Stelle.
Preis: 5.000 Mark inklusive seltenem Bakelit-Federspeichenlenkrad von Quillery. „Ich hatte gerade ein gutes Geschäft gemacht und konnte nicht widerstehen,“ gibt Hammer zu, und so kaufte er das Fahrzeug (damals noch in Grau), von dem er  hatte, was es eigentlich war. Zwei Jahre lang fuhr er es, bis ihn sein Beruf zu sehr beanspruchte. Er stellte das Auto in einer Garage unter – und holte es erst sieben Jahre später wieder hervor: „Aus der hinteren Sitzbank wuchsen schon diverse Baumtriebe,“ erinnert er sich heute.

IMG_9590

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code