Göttlichens hoch und tief


Dabei war sie doch als Auto mit großer Verbreitung geplant und stand als „VGD“, als „Voiture à grande diffusion“, in den Auftragsbüchern. Darf ein Vehikel für die Masse so anders sein? Anscheinend ja, wenn die Masse jene sehr eigenen Franzosen sind und der Konstrukteur ein Mann war, der sich mit diesem Voiture Grande Provokation vermutlich dafür rächen wollte, dass niemand seinen Nachnamen auf Anhieb richtig aussprechen konnte. Bei der Präsentation der DS als Nachfolger der „Gangsterlimousine“ Traction Avant auf dem Pariser Salon am 5. Oktober 1955 sollen allein 12.000 Bestellungen eingegangen sein. Zückt man als kühler Norddeutscher einmal den Taschenrechner, findet man schnell heraus, dass in diesem Fall während der normalen Öffnungszeiten der Messe anscheinend pro Minute bei Citroën 25 Kaufverträge ausgefüllt wurden, was anzuzweifeln wäre. Aber sie verkaufte sich trotzdem wie Papstbilder im Vatikan, die Göttin. Bis 1975 fast 1,5 Millionen Mal.


Das mag zum einen an dem nahezu göttlichen Fahrkomfort gelegen haben. Die Hydropneumatik mit ihren Druckkugeln statt Stoßdämpfern lässt den Citroën schwerelos dahin gleiten wie einen fliegenden Teppich. Klar neigt der Teppich sich in Kurven und nickt beim Bremsen und Beschleunigen vor und zurück – aber er schluckt auch nahezu jede Fahrbahnunebenheit und gibt nur wohlige Sanftheit an den Fahrgastraum weiter. In der Kombination mit der opulenten „Pallas“-Ausstattung mit Plüsch oder Leder, Fensterhebern und allerhand elektrischen Helferlein genügte dieses Fahrzeug sogar dem französischen Präsidenten Charles de Gaulle. Ein netter Nebeneffekt des Schwebens auf den „Kullern“ war die automatische Niveauregulierung. Egal, wie viele Kanister Rotwein man in den Kofferraum stellte, die DS pumpte sich immer wieder hoch. *knack* ssssssssss *knack* … Mercedes-Benz und Rolls-Royce kauften die Lizenzen für ihre eigenen Fahrzeuge. Wenn Sie also das nächste Mal ihr E-Klasse T-Modell schwer beladen, schimpfen Sie lieber nicht über französische Technik.

Heute charmant, vor über 40 Jahren wie ein Raumschiff.
Das Cockpit ist sehr gut bestückt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code