Starke Serie – Der Ford Sierra RS 500 Cosworth

Der Ford Sierra RS 500 Cosworth

Was Ford auch im internationalen Tourenwagen-Sport werksseitig oder zumindest doch mit Werksunterstützung anpackte, hatte von jeher Hand und Fuß. Und häufig konnte sich die Marke dabei auf die Ressourcen eines Weltkonzerns und auf ein über die Ländergrenzen hinweg relativ dichtes Netz begeisterter Haustuner stützen. Selbst das jahrzehntelange Engagement in der Formel 1 über den zum Konzern gehörenden Motorenhersteller Cosworth Engineering kam von den Erkenntnissen her und im Hinblick auf spezielle Motorentwicklungen auch dem Tourenwagensport der Marke noch sehr zugute.

Wenn Ford auf diesem Feld aufrüstete, konnten sich die Gegner warm anziehen. Auch ein Ford-Renntourenwagen war wiederholt ein attraktiver Pausenfüller für Formel 1-Stars, selbst Weltmeister wie Niki Lauda, Emerson Fittipaldi oder Jackie Stewart “turnten” in den Hochzeiten des Werks-Capri damit über die Nürburgring-Nordschleife.

Sorgt für schnellen Reifenwechsel: hydraulische Heber Tankanlage des Ford Sierra Tankanlage des Ford Sierra
Sorgt für schnellen Reifenwechsel: hydraulische Heber Tankanlage des Ford Sierra

Und so verweist denn auch eine Pressemitteilung aus dem Jahr 1987 nicht ohne Stolz auf eine Statistik, dass Ford in der Europameisterschaft für Tourenwagen zwischen 1963 und 1986 insgesamt acht Meistertitel (Konstrukteure und Fahrer) gewonnen und in 38 Rennen gesiegt hätte. Obwohl sich Ford zwischen 1975 und 1985 nicht an der Meisterschaft beteiligt hätte, sei es dem Dauer-Rivalen BMW bis dahin nicht gelungen, diese Rekorde zu brechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code