AC Cobra – mixed up!


Die AC Cobra von Carroll Shelby ist eine der größten automobilen Legenden. In dieser Liga der auch als Straßenversion erhältlichen Rennwagen rangieren der Ferrari 250 GTO, die ersten Porsche 911 RS und natürlich die Mercedes 300 SL. Diese Fahrzeuge waren von Anbeginn an seltene, teure Exoten. Die wenigen Originale müssen aufgrund ihrer immens hohen Begehrlichkeit die unterschiedlichsten Nachbauten neben sich erdulden.

am102010_6085_ac_cobra_00

am102010_6085_ac_cobra_07

Die GFK-Karosse der 427er Cobra-Replik ist ohne Risse oder andere Beschädigungen. Der Lack zeigt teilweise schon Patina und soll im Winter einer Folierung weichen. Farbwahl ist noch unklar, das jetzige Dunkelblau mit den weißen Racing-Streifen steht ihr noch sehr gut.

am102010_6085_ac_cobra_09

Der Besitzer gut gelaunt an seinem Arbeitsplatz. Die sonore Auspuffanlage kommt auch neu, aber eher nicht als fette Sidepipes.

Das Thema Replika wird aus der hohen Sicht des originalitäts-verliebten Automobil-Adels als lästige Nebenbuhlerei betrachtet. Allenfalls die Verwendung möglichst vieler Original-Teile wie zuerst ein originales Chassis oder die matching numbers Antriebs-Einheit, ganz oder in Teilen, machen eine perfekte Replik zu einem akzeptablen Fahrzeug auf maximal Clubebene. Für einen hoch angesehenen Concours Wettbewerb jedoch sollte man mit einer Replik in der Regel lieber den allgemeinen Besucher-Parkplatz ansteuern. Soweit zur Welt der in anderen Kreisen als Orgi-Spießer mißachteten Besserblechner. Wir stellten uns dem Angebot, eine AC Cobra Replik zu fotografieren, aber grundsätzlich positiv gegenüber. Erstmal gucken, was der kompromisslose “Ich-bin-auch-eine-Cobra”- Roadster so kann in Sachen Optik und Technik, wie er klingt, fährt, macht und tut.

am102010_6085_ac_cobra_01

Der bekannte Sticker an der Frontscheibe zeigt uns schon eindeutig, was hier von pingeligen Abgasnormen gehalten wird...

am102010_6085_ac_cobra_02

Das Interieur der Cobra ist mit Liebe zum Detail gemacht. Perfekte Ledersitze, straffe Hosenträgergurte und feines Velours.

am102010_6085_ac_cobra_03

Das Drei-Speichen-Motolita-Lenkrad mit Cobra-Emblem liegt bestens in den Händen, die Instrumente sind schön & übersichtlich.

am102010_6085_ac_cobra_05

Schöne 17 Zöller mit Kumho-Bereifung füllen die Radhäuser gut aus. Der Zentralverschluss ist optischer Gimmick auf den 5-Loch-Felgen.

Obwohl in den frühen 1990er-Jahren mit den AC Mark IV-Nachbauten aus England ein Hoffnungsschimmer am Firmament aufzog, waren die Fahrzeuge aufgrund ihrer hohen Qualität sehr teuer, ähnlich denen von Meister Shelby selbst seit 1995 in Las Vegas gebauten Brachialrennern. Was also tun, wenn man nur ein schmales Budget zur Verfügung hat? Man kauft sich eine Replik mit besten Zutaten, kann etwas schrauben und genießt einfach die Ausfahrten und Blicke des ahnungslosen Volkes. Unsere in klassisch Dunkelblau mit zwei folierten Rennstreifen gehaltene Schlange machte jedenfalls großen Spaß bei schönem Wetter. Gebaut wurde die respektable Replik 1973 auf einem 64er Ford-Rahmen unbekannter Herkunft. 2008 wurde sie von Pilgrim Sumo mit 350 cui Corvette V8 neu aufgebaut und erhielt ein Gutachten mit der Note 2.

am102010_6085_ac_cobra_04

Innen Vollleder in Schwarz, Motolita-Lenkrad, VDO-Instrumente und Hosenträgergurte. Außen die ultraleichte GFK-Haut auf den jetzt feuerverzinkten Rahmen gesetzt, Spax-Fahrwerk mit 17-Zöllern und zwei kräftige Chrombügel montiert. Das ausgelutschte Supersprint Tremec T5 Getriebe wird bald getauscht, ebenso wie die allerdings sehr satt klingende X-Pipe-Edelstahl-Auspuffanlage. Der Wagen soll auch noch neu foliert werden.

Diese „Rolling Restauration“ hat mächtig Dampf entfaltet und klingt einfach fantastisch. Wir sind gespannt auf die Fortschritte und danken für eine begeisternde Begegnung mit einem gefühlten Klassiker.

am102010_6085_ac_cobra_10 am102010_6085_ac_cobra_11
am102010_6085_ac_cobra_08 am102010_6085_ac_cobra_06
Aufgeräumter Motorraum mit C4 Maschine. Der Edelbrock Luftfilter mit Gitternetzabdeckung bringt etwas Flair in die Hütte.

am102010_6085_ac_cobra_12Cobra ist ein Name, der die Herzen aller Sportwagenfans höher schlagen lässt. Speziell die 427 Cobra wurde über Nacht zur Legende und stellte neue Rekorde auf. Das Buch erzählt anhand des äußerst kompetenten Textes die komplette Geschichte der Cobras und ihrer illustren Besitzer und zeigt dazu zig hochwertige Fotos.

Cobra: Der legendäre Sportwagen

Autor: Trevor Legate
Verlag: Delius Klasing-Verlag
Bibliographie: 288 Seiten, 158 Farb- und 148 s/w-Fotos, 13 farbige Illustrationen
Format: 29 x 29 cm
ISBN 978-3-7688-1995-4
Preis: € 68,-
Bilder: Christian Böhner


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>