ADAC TRÄUME WAGEN KLASSIK 2013


Zudem gibt es viel zu gucken, nämlich außer der wunderschönen Landschaft in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern noch rund 50 klassische Autos aller Baujahre, Epochen oder Werte. Vom wendigen, kleinen Ford Escort über ein fettes Chrysler-Cabrio aus den 50ern bis zum hochpreisigen SL ist hier alles vertreten, was die vergangenen Jahre automobiler Ingenieurskunst zu bieten hatten. So liegen zwischen dem ältesten Fahrzeug, einem Mercedes-Benz 170S Cabrio A von Rainer Demmin (Baujahr 1949) und dem jüngsten Teilnehmer, dem Opel Senator von Mafred Hoppe (Baujahr 1993) fast 45 Jahre! Da lohnt der Blick auf die Autos der anderen Teilnehmer in einer der großzügig bemessenen Pausen definitiv, und jeder Mitfahrer freut sich über ein Gespräch mit Gleichgesinnten, sei es aus dem Publikum oder seien es die anderen Fahrer.


Erste Gelegenheiten ergeben sich da schon beim deftigen Mittagessen im Lindenhof in Rhena. Zu Rindfleisch oder Schwein mit Kartoffeln und Gemüse werden Erfahrungen ausgetauscht, Tipps gegeben und Zeiten verglichen. Wer hat den Dicksten, wer den Schnellsten? Zwischen dem Wartburg 311 de Luxe mit 28KW und unserem Verlagsmustang Mach 1 mit 260KW liegen Welten – zwischen ihren Fahrern auch. Denn genau so unterschiedlich wie die Autos sind auch ihre Besitzer. Da gibt es die „Hundertprozentigen“ mit fünf digitalen Uhren, Atomkompass und Klemmbrett im Anschlag. Für diese Teilnehmer ist Rallye eine Passion, sie gehen auf in der akribischen Lösung aller Aufgaben und sehen sich in guten bis sehr guten Tageszwischenwertungen bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code