RE CHARGE my life! – 68er Dodge Charger

Wie sich ein 68er Dodge in ein Leben einschleicht …

am032012_7057_dodge_charger_00Kinder sind zwar irgendwann aus dem Spielzeugalter raus,  haben dann aber kein Geld. Wenn sie als Männer später Geld haben, nimmt es ihnen meist der Alltag oder die Doppelhaushälfte wieder ab. Oder die Lebensgefährtin. Denn die legt üblicherweise ein Veto gegen Spielzeug jeder Art ein.

Nicht so bei Martin Hofmann. Der ist erwachsen, hat Geld gespart und die Freundin auf seiner Seite. Und er will auch wieder spielen.

am032012_7057_dodge_charger_23

Martin Hofmann hat seinen Traum gewagt und lädt täglich den Akku seiner Seele mit dem Charger auf

Keine Spur Midlife-Crisis

Kinder und maskuline Erwachsene spielen gern mit Autos – aber die Form eines 911er, die so viele Männer in der Mitte ihres Lebens erregt, reizt Hofmann nicht. Amischlitten – sie fallen ihm, einem Kind der 80er, wieder ein, zuerst gesehen in den amerikanischen TV-Serien. Erinnerungen an das “A-Team”, “Knight Rider” und “Ein Colt für alle Fälle” erwecken den berühmten Virus für amerikanische Autos wieder zum Leben. Seiner Freundin gebührt an dieser Stelle großer Respekt, denn sie unterstützt geduldig und verständnisvoll diesen Mann in seinem Vorhaben, obwohl er nichts anderes mehr im Kopf zu haben scheint.

Volltreffer in Wisconsin

In Hamburg werden Nägel mit Köpfen gemacht. Mit einem kundigen Importeur bringt Hofmann monetäre Voraussetzungen mit Wunsch-vorstellungen in Einklang, und Hofmann beginnt die detektivische Suche im Internet.

Und gerade das gestaltet sich gar nicht so einfach, wenn man konkrete Gedanken und Vorstellungen besitzt. Es soll ein Dodge Charger werden, das klassische Muscle-Car der 60er. Hofmann befolgt den Rat des Importeurs und sieht sich viele, sehr viele Muskelkisten an – und wird immer wieder enttäuscht. Da ihm ein bestimmtes Baujahr mit einer klar definierten Motorisierung vorschwebt, dünnt sich das Angebot im Lande ohnehin immer weiter aus, und Dichtung und Wahrheit besorgen den Rest. Also erweitert er seine Recherche auf die USA, und schon kurze Zeit später macht es endlich “Klick”. Bei einer Anzeige passt alles – Motor, Innenausstattung, Hinterachse und der beschriebene Allgemeinzustand. Hofmann greift zum Telefon.

am032012_7057_dodge_charger_02 am032012_7057_dodge_charger_03
am032012_7057_dodge_charger_04 am032012_7057_dodge_charger_05
am032012_7057_dodge_charger_06 am032012_7057_dodge_charger_07

Nach 20 Jahren Stillstand: zehnmonatige Auferstehung, weil einer das Siechtum nicht mehr mit ansehen konnte

Auf der anderen Seite des großen Meeres meldet sich Chris aus der Nähe von Milwaukee in Wisconsin. Ja, der Wagen sei noch da, er habe auch schon eine lange Geschichte in seiner Familie hinter sich. Als das ursprüngliche Fahrzeug in die Jahre gekommen war, erwarb es sein Bruder und wollte es eigentlich zeitgenössisch zum Drag-Racer pimpen.

Ein Gedanke zu “RE CHARGE my life! – 68er Dodge Charger

  1. Wow……; der würde mir auch gefallen.
    Muß mal schauen, ob ich nicht doch meinen Audi-Fuhrpark verkleinern, und dafür einen Ami kaufen sollte………

    Howdy,

    Marlboroman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code