Editorial TRÄUME WAGEN 11/2012

Liebe Autosiasten,

das Grauen rückt ständig näher. Zukunftsforscher, Entwickler, Ingenieure, Sicherheitspäpste, sie alle schwärmen immer häufiger, immer lauter vom Auto der Zukunft. Und das parkt nicht nur alleine ein, was einige Exemplare heute schon können. Nein, es fährt vor allem völlig autark. Eine ganze Armada von Assistenzsystemen wird das möglich machen – Entmündigung auf höchstem elektronischen Niveau.

Zugegeben – noch gibt es wundervolle neue Autos. Sportwagen, Pick-ups, Coupés, die den ganzen Mann fordern. Aston Martin bietet wieder Schaltgetriebe an, weil ein paar Kunden es so haben wollen. Wunderbar – nur leider wohl kein Trend. Der geht zu „fahren lassen“ – weil es machbar ist.

Grund genug für die automobile Spaßgesellschaft, sich aufzuregen. Und dazu zählen wir uns – weil wir immer noch gerne mit einem langen Hebel im Getriebe herumrühren, gerne Gas geben und dabei den V8 arbeiten hören, mit der Bremse unseren inneren Schweinehund erfolgreich zügeln, mit dem Lenkrad die Richtung spontan ändern können.

Gestärkt sehen wir uns durch unsere tägliche Arbeit – immer mehr Menschen sagen sich los von der Versklavung durch Klimaanlagen, Servohilfen, Nackenheizungen, Rückfahrkameras und Warntöne. Noch nie waren Klassiker, Youngtimer, Ratten und All-Day-Oldies so angesagt wie heute. Immer mehr Menschen erkennen, wie schön es sein kann, wenn der Weg das Ziel ist.
So sehen wir angesichts des Grauens dann doch nicht ganz schwarz…

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Die Top-Artikel in der TRÄUME WAGEN 11/2012:

Call the Police – Schauspieler Tom Beck im 1978er 911 Polizei-Porsche

Wild-Drive Down Under – Holden Torana SLR 5000

Diva auf der Nordschleife – Jaguar E-Type

Zeig‘s mir, Christine – 1958er Plymouth Fury

NitrolympX – Olympiade der Dragracer

Kaufberatung: 1962er-1978er Alfa Romeo Giulia

Windsor Castle – Kronjuwelen: Im Garten der Queen

Und wie immer mehr als 1000 Klassiker-Angebote und aktuelle Preise, die Short Reports mit vielen Terminen und Veranstaltungen rund um das Thema klassische Automobile, Frau 8, Tanz um’s Auto und ne Extraportion Drivestyle.

2 Gedanken zu “Editorial TRÄUME WAGEN 11/2012

  1. Bin schon sehr gespannt, was sich so finden lassen wird!
    Träume Wagen ist so ziemlich eines der letzten richtig guten Auto-Magazine, wenn ich das mal so sagen darf 😉
    Grüße!

  2. Ok,

    beim Polizei 911er hattet ihr mich schon, der E-Type ist sozusagen noch der Zuckerguss obendrauf.
    Ich finde die Artikel vor Allem gut geschrieben. Mittlerweile weiß ich auch, wo ich das Heft bekomme.

    Also dann – weiterhin immer eine Handbreit Luft unterm Schweller. Oder so…

    Steffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code