Terra di Motori – Echte Schätze in Italien

Italienische Momente: “Terra di Motori” nennt sich ein Landstrich in der norditalienischen Emilia Romagna. Im “Land der Motoren” haben sich unzählige Auto- und Motorradhersteller sowie – Zulieferer niedergelassen, hier befinden sich viele wichtige Automuseen und -sammlungen. TRÄUME WAGEN erforschte die Gegend im Lamborghini Gallardo Spyder – vor dem Erdbeben.


Echte Göttergabe

Phaeton hat Schuld. Der Sohn des Sonnengottes Helios kam doch einst auf die Schnapsidee, seinem Vater den Sonnenwagen zu klauen. Aber kaum in der Luft, verirrte Phaeton sich, wurde plötzlich geblendet von hellstem Licht und stürzte ab – mitten in die italienische Po-Ebene.
Chefgott Zeus hatte allerdings ein bisschen nachgeholfen: Er beendete mit einem Blitz Phaetons gerade erst begonnene Spritztour und verhinderte damit, dass der Sonnenwagen aus noch viel größerer Höhe auf die Erde krachte und sie auf diese Weise vernichtete. Fazit: Ohne Zeus keine Autos – erst recht keine italienischen. Mille grazie.

Immer einen Besuch wert: das großzügige Lamborghini-Museum

Der Blick in die wilde Welt der Götter zeigt uns, warum besonders in der Emilia Romagna die lokale Affinität zu allem, was rollt, grassiert. Hier liegt “terra di motori”, wie die Einwohner die Gegend selbst nennen, das “Land der Motoren”. Die Emilia Romagna umfasst gut 22.000 Quadratkilometer zwischen Piacenca und Rimini, Ravenna und Ferrara, auf denen sich im Laufe der Zeit mehr als 900 Firmen aus dem Automobilsektor niedergelassen haben; rund 190 Autoclubs und Rennteams; 13 öffentliche PS-Museen; elf private Autosammlungen; fünf Rennstrecken und Speedways und eine Menge von Designstudios. Nirgendwo auf der Welt finden sich auf so engem Raum ebenso viele verschiedene Motor-, Sportwagen- und Motorrad-Hersteller. Das gilt insbesondere für die rund 50 Kilometer zwischen Modena und Bologna – ein natürlich gewachsenes Disneyland für alle großen Kinder mit Benzin im Blut.

Ein Gedanke zu “Terra di Motori – Echte Schätze in Italien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code