Ich brauche 69.999 Euro!

avatar_6Was tut man, wenn man über eine Anzeige stolpert, in der ein Sammlerstück versteigert wird, das im Wert steigen wird? Ganz klar: zuschlagen – oder vielleicht doch lieber einen trinken gehen…

Freundlicherweise mailte mir unlängst ein Freund einen Link, der mich dazu brachte, ihn innerhalb von zwei Minuten um 70.000 Euro zu bitten. Grund für diesen Wahn war eine Auktion auf Ebay, auf der ein Mercedes 450 SL W107 mit nur 4400 Meilen auf der Uhr versteigert werden sollte. 21 Gebote waren es bis dato, es stand bei 39.450 Euro. Sofort-Kauf für 69.999 Euro. Meine Chance.
Der SL ist ein Traum. 78er-Baujahr, silbergrau mit blauem Leder und blauem Softtop – und gefühlte zweihundert Bilder, die belegen, dass der Wagen sich in einem Neuzustand befindet. Ungeschweißt. Unbetatscht. Unbenutzt. Unbesessen. In der Beschreibung heißt es, dass ein Sammler aus Chicago den Klassiker mit Chromstoßstangen bestellte, „ohne dem häßlichen Bremslicht auf dem Kofferdeckel und ohne den antiken Sealed-Beam Scheinwerfern – eben in Euro Optik.“ Abgesehen von der Tatsache, dass es Menschen gibt, welche der Euro-Optik nicht viel abgewinnen können und die amerikanische Porno-Variante bevorzugen, war erkennbar, dass es sich um eine Rarität handelte, der SL sieht aus wie geleckt. Wiewohl der Vorbesitzer mit Sicherheit nie an dem Wagen geleckt hatte. Aus Rostangst. Entsprechend heißt es: „der Mercedes war von Anfang an ein Sammlerstück – er wurde bis Anfang 2012 in einem „Car-Pherma-Bag“ aufbewahrt. Luftfeuchtigkeit und Schmutz waren zeitlebens kein Thema.“

Innerhalb von Sekunden war klar: Da steht meine Altervorsorge. Ein kostbares Liebhaberstück. Der steigt im Wert. Ein Klassiker, den man nur zwanzig Jahre lang abstauben muss, und – zack – schon hat man ausgeriestert. Alles, was mir fehlte, war ein Jutebeutel mit 70.000 Euro. Während ich die Mail mit der Frage: „Kannst Du mir was leihen?“ an meinen Freund versendete, kam ich ins Grübeln. Ich beschäftige nämlich, so überlegte ich, keinen Schergen mit Staubwedel, der das Sammlerstück alljährlich im Mai mit Handschuhen durch die Garage rollt, die Flüssigkeiten wechselt und die Gummis wachst. Gut, das ließe sich ändern, aber ich sah da ein bisschen schwarz, ob einen Doofen finden würde, der das umsonst macht.

Dazu kam ein geringfügiges charakterliches Problem: Ich fahre Autos gern. Gut, putzen und polieren ist auch schön, aber man sollte sich schon reinsetzen und Gas geben dürfen. Und dieses Schmuckstück roch nach Neurose: Nach Regenphobie. Kratzerfurcht. Abriebsorgen. Verschleißpanik. Verbrauchsbammel. Wollte man das? Wollte man nicht. Und ich besitze weder ein Regal, was groß genug wäre für dieses Juwel, noch ein „Car-Pherma-Bag“. Das klingt schon nach Leichensack und Tiefkühltruhe. Womit mal wieder bewiesen war – ich bin kein Sammler. Ich fürchte, ich bin noch nicht einmal ein Jäger. Ich bin einfach jemand, der gern seine Kiste fährt. Und die Kiste ist geschweißt. Betatscht. Benutzt und besessen. Aber geliebt.

Im Übrigen haben der nette Freund und ich jetzt beschlossen, die 70.000 in den nächsten Jahren zu versaufen. Wir fangen nächstes Wochenende damit an.

Der Link zur beendeten Auktion:
http://www.ebay.de/itm/Ringeltaeubchen-Mercedes-450-SL-W-107-mit-nur-007080-km-original-im-KDA-/290802192689?

5 Gedanken zu “Ich brauche 69.999 Euro!

  1. Lieber Michael,
    um ehrlich zu sein: Ich habe keinen blassen Schimmer. Hat mich aber trotzdem nicht davon abgehalten, beeindruckt zu sein…

  2. Also sieht schon klasse aus, der Benz. Aber zum Fahren fast zu schade. Der gehört eigentlich ins Museum nach Stuttgart. Deshalb kein Daily Driver !!!
    Übrigens ” Fragen Sie Frau 8 ” ist echt klasse ! Alles drin Humor, Ironie, Zeitgeist, usw.
    Dickes Lob !!! Weiter so. 5 ★★★★★

  3. Toller Artikel Frau 8!

    Und nach Sichtung der Fotos kann ich nur sagen dass der Wagen im Originalzustand ist, so kann man den nicht restaurieren, jedenfalls würde es die 70.000 EURO Marke bei weitem sprengen!

    Als Kenner der Materie erlaube ich mir solche eine Aussage!

    Weiterhin viel Spaß mit dem eigenen SL 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code