Kaufberatung Dodge Charger, II. Generation

Lenkgetriebe, Umlenkhebel, Spurstangen

Die servounterstützte Lenkung im Charger arbeitet leicht und mit ausreichender Präzision, solange kein verschleißbedingtes Lenkspiel hinzukommt, das sowohl vom Lenkgetriebe selbst als auch vom Umlenkhebel und den Spurstangenköpfen herrühren kann. Zum Glück sind überholte Lenkgetriebe ebenso lieferbar wie alle übrigen Verschleißteile der Lenkübertragung. Und das sogar zu moderaten Preisen.

Dieser Charger hat eine Servolenkung. Ist die Pumpe an der Welle auch dicht? Lässt sich die Lenkung leicht und ohne Rucken drehen?

Dieser Charger hat eine Servolenkung. Ist die Pumpe an der Welle auch dicht? Lässt sich die Lenkung leicht und ohne Rucken drehen?

Das Differential sollte ebenfalls dicht sein und die Kardangelenke kein Spiel aufweisen und nicht knacken

Das Differential sollte ebenfalls dicht sein und die Kardangelenke kein Spiel aufweisen und nicht knacken

Auch die Spurstangenköpfe wollen abgeschmiert werden

Auch die Spurstangenköpfe wollen abgeschmiert werden

Überholte Lenkgetriebe sind im US-Car-Ersatzteilhandel noch lieferbar

Überholte Lenkgetriebe sind im US-Car-Ersatzteilhandel noch lieferbar

Bremsanlage

Scheibenbremsen waren im Amerika der 1960er- und 70er-Jahre keine Selbstverständlichkeit. Sportwagenanspruch hin, Fahrzeugformat her – der Charger hat deshalb auch keine. Es wird vorne wie hinten mit Trommeln gebremst. Trotz des hohen Fahrzeuggewichts bietet die Bremsanlage beim normalen Straßeneinsatz eine durchaus akzeptable Verzögerungsleistung, und auch für die Viertelmeile dürfte es genügen. Beim forcierten Einsatz auf Landstraßen ist dagegen mit erheblichem Fading zu rechnen.

Ein servounterstütztes Zweikreisbremssystem weckt die Hoffnung auf eine halbwegs moderne Bremsanlage...

Ein servounterstütztes Zweikreisbremssystem weckt die Hoffnung auf eine halbwegs moderne Bremsanlage…

... und an der Hinterachse sofort wieder zunichte gemacht wird

… und an der Hinterachse sofort wieder zunichte gemacht wird

...die jedoch beim Blick auf die Trommelbremsen an der Vorderachse...

…die jedoch beim Blick auf die Trommelbremsen an der Vorderachse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code