Editorial TRÄUME WAGEN 01/2019

Liebe Autosiasten,

es werden sich nicht mehr viele Leser erinnern an die Motoramen dieser Welt – jährliche Glitzershows von General Motors von 1949 bis 1961, um autoaffinen Kunden das technisch Machbare und auch mit dem Blick in die Zukunft das noch nicht Machbare zu zeigen. Ein Motorama war Disneyland auf Rädern – eben sehr amerikanisch. Motoramen gibt es zwar schon lange nicht mehr – was machbar ist, zeigt GM trotzdem noch heute.

Zum Beispiel im Chevrolet Camaro Track Concept (ab Seite 98), den uns die GMDivision vor die Tür stellte. Das Auto ist zwar nicht von gestern wie die Fahrzeuge, die wir sonst präsentieren, aber mit seiner giftgrünen Folie mindestens genauso auffällig – eben ein bisschen Motorama. Wem das dann doch zu modern ist, findet aber auch wie gewohnt Dauerbrenner wie unter anderem Ford Mustang (Seite 46), Ford GT40 (Seite 12), Jaguar XJS (Seite 22) und deutsche Youngtimer wie Alpina-BMW und Mercedes-AMG (Seite 42).
Die Mischung macht‘s. Auch 2019. Wir wünschen Ihnen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Ihr

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 13/2018:

  • Legende 2.0
  • Streetfind statt Barnfind
  • Just do it
  • Mit Herz und Hand
  • Träume unterm Hammer

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle,
Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto.
Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code