Editorial TRÄUME WAGEN 10/2018

Liebe Autosiasten,

es sagt sich immer so bedauernd: Bald wird niemand mehr an alten Autos schrauben können… Aber noch denkt kaum jemand wirklich darüber nach, was dann eigentlich passiert. Jetzt haben wir am eigenen Leib gemerkt, wie das aussehen wird: Der MGB brauchte neue Reifen – also ab zur Reifenkette unseres Vertrauens.
Sofort einen Termin bekommen, die bestellten Schläuche waren da, und der etwa 25 Jahre junge Pneumatiker war absolut arbeitseifrig. Dass die Fachwerkstatt kein passendes Werkzeug hatte, um die Zentralmuttern der Speichenräder zu lösen, kann man ja noch entschuldigen – der Eigner eines solchen Autos hat so was immer im Kofferraum. Aber eine Frage machte uns dann doch baff – und zwar, als es um den richtigen Reifendruck ging. Fragte der junge Mechaniker doch glatt nach etwa 45 Minuten Arbeit: „Was ist denn das für ein Wagen?“ Da blieb uns die Spucke weg – ist der MGB vor der Existenz des Mazda MX5 nicht nur der meistgebaute Roadster aller Zeiten, gab es doch die legendäre Marke MG immerhin bis 2005 unter Rover-Obhut. Und dann wunderte es ihn noch, dass die vorgeschriebenen Reifendrücke in keiner seiner Listen auftauchte…
Uns Klassikerfahrer erwarten unruhige Zeiten. Bleibt nur, ganz schnell das Schrauben bis in die kleinste Mutter zu erlernen…

Ihr

Ihr Marco Wendlandt
und das gesamte TRÄUME WAGEN-Team

Und das erwartet Sie in der neuen Ausgabe 10/2018:

  • 50 Jahre Jaguar
  • Silverado Pick-up
  • Rat Rod
  • Boss Mustang
  • Checkpoint MB W116

Und natürlich über 1000 Kleinanzeigen von jungen und alten Klassikern, Drivestyle,
Showroom und unsere Kolumnen von Frau 8 und Tanz um’s Auto.
Kann das Wochenende besser beginnen? Wir meinen: Nein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code