Elferspot – All about Porsche

„Eine Garage ohne Porsche 911 ist doch ein ödes, leeres Loch!“ So das Statement von Rally-Ikone Walter Röhrl, der damit vielen Porsche-Jüngern aus der Seele spricht.

Eine Plattform für begeisterte, suchende, wissbegierige und angefixte Porsche-Fahrer bietet das Internetportal elferspot.com, ein Info-, News- und Geschichtsforum rund um das Stuttgarter Lieblingsfahrzeug. Dahinter steckt Markus Klimesch, selbst seit Jahren leidenschaftlicher Elfer-Fahrer und -Sammler. Exklusive Präsentationen, Infos, Fotos und Hintergrundstorys ausschließlich über Porsche Sportwagen, vom legendären ersten Serienmodell 356 über den 911er bis zu den Transaxle Modellen 944, 924, 928 etc. ist alles dabei. Wer einen Porsche sucht, findet hier einen internationalen Marktplatz, dessen Suchergebnisse und Fahrzeugpräsentationen jedem Anspruch gerecht werden. Darüber hinaus liefert das eigene Elferspot Magazin viele Infos und emotionale Geschichten rund um Fahrer und Fans von Porsche Sportwagen. Die Lounge ist geöffnet – bitte eintreten.

Markus Klimesch ist Gründer, Geschäftsführer und Hauptgesellschafter der Elferspot Media GmbH in München. Elferspot.com ist ein Marktplatz ausschließlich für Porsche Sportwagen.

TRÄUME WAGEN: Wie kam es zu der Idee, einen Marktplatz nur für Porsche Sportwagen ins Leben zu rufen?

MK: Zum ersten Mal kam mir die Idee im Jahr 2010, nachdem ich selber den Markt sondiert habe. Ich war für mich selber auf der Suche nach einem luftgekühlten Porsche 911 und habe dafür diverseste Plattformen abgegrast. So richtig zufrieden war ich mit der Art und Weise der Darstellung nicht und da hatte ich einen ersten Gedankenblitz zu einer „Porsche Only“ Plattform. Ich sah damals schon viel Optimierungspotential. Als ich dann im Jahr 2016 einen weiteren Porsche kaufte und ähnliche Erfahrungen machte, wurde die Idee aus der Schublade geholt und Anfang 2017 starteten wir das Projekt.

TRÄUME WAGEN: Elferspot.com ist seit 9.11.2017 online. Wie entwickelt sich das Projekt?

MK: Aus dem Projekt ist ein Unternehmen mit ehrgeizigen Zielen geworden. Unsere relevanten Kennzahlen entwickeln sich stetig und nachhaltig nach oben. Wir konnten in den ersten 10 Monaten mehr als 80 Händler mit mittlerweile mehr als 1200 Fahrzeugen für unsere Plattform gewinnen. Wichtig war uns, dass wir so schnell wie möglich eine Relevanz für unsere User aufbauen. Ein Marktplatz mit wenig Angebot macht natürlich keinen Sinn. Von Anfang an war uns auch eine stark internationale Ausrichtung des Marktplatzes wichtig. Mittlerweile finden unsere User Angebote aus 12 verschiedenen Ländern auf unserer Seite.

TRÄUME WAGEN: Was unterscheidet Elferspot von anderen Plattformen am Markt?

MK: Natürlich in erster Linie die absolute Fokussierung und Spezialisierung. Wir denken Porsche, den ganzen Tag, das ganze Jahr. Unser Mott ist: Wir verbinden Enthusiasten. Und wir sind selber Enthusiasten. Natürlich findet man viele unsere gelisteten Fahrzeuge auch auf anderen Plattformen, aber wir sind anders. Die Art der Fahrzeugpräsentation, die Art der Aufbereitung. Keine externe Werbung. Auch die Querverbindungen und Verlinkungen. Bei uns geht es nur um Porsche. Durch unsere Spezialisierung gelingt es uns auch immer öfters, Fahrzeuge exklusiv zu listen. Porsche Sportwagen, die man nur bei uns auf der Plattform finden kann.

TRÄUME WAGEN: Auf Elferspot gibt es auch ein Online Magazin. Was ist hier die Zielsetzung?

Das Elferspot Magazin ist uns sehr wichtig. Wir wollen nicht nur ein Marktplatz sein, wir wollen dem User auch Informationen und spannende Geschichten bieten. Wir portraitieren und interviewen zum Beispiel Porsche Enthusiasten und erzählen deren Geschichten. Wir informieren unsere User über neue Entwicklungen oder stellen interessante Händler vor. Das Magazin wird übrigens in zwei Sprachen, Deutsch und Englisch, angeboten.

TRÄUME WAGEN: Elferspot ist in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram sehr aktiv. Wie wichtig ist das für euch?

MK: Sehr wichtig. Elferspot gab es auf Facebook und Instagram schon bevor die Website online ging. Als Fanbase und Community. Wir pflegen diese Kanäle sehr sorgfältig und bekommen dafür sehr gutes Feedback. Mittlerweile erreichen wir mit unseren Aktivitäten jeden Monat mehr als 1,5 Millionen Menschen. Das beeindruckt uns selber immer wieder und zeigt, welche unglaubliche Strahlkraft die Marke Porsche hat. Durch die Interaktionen mit unseren Usern erfahren wir sehr viel vom Markt.

TRÄUME WAGEN: Apropos Markt. Wie entwickelt sich der Porsche Markt?

MK: Hier muss man stark differenzieren, und zwar zwischen klassischen und modernen Gebrauchtwagen. Der Markt für klassische Porsche Modelle hat sich in der Breite stark abgekühlt. Das berichten uns unsere Händlerpartner. In den Jahren 2014 bis 2016 stiegen die Preise über alle Modellreihen sehr stark. In dieser Phase sind leider auch die weniger guten Fahrzeuge im Preis mitgestiegen und das führte aus unserer Sicht zu einer starken Übertreibung. Das spüren nun alle, die aktuell ein durchschnittliches Fahrzeug auf den Markt werfen. Es wird deutlich schwieriger die zuletzt bezahlten Preise zu bekommen. Der Markt für Besonderheiten und Raritäten jedoch hat immer sein Eigenleben und koppelt sich meist vom allgemeinen Trend ab. Hier werden immer noch Rekorde erzielt.

TRÄUME WAGEN: Was raten Sie einem potentiellen Käufer in der aktuellen Marktlage?

MK: Diese Frage generell zu beantworten ist natürlich schwierig. Hierfür muss man die Zielsetzung des Käufers kennen. Wir selber sind Enthusiasten und haben Spaß am Fahren. Wenn jemand einen Porsche für den Fahrspaß und das besondere Lebensgefühl sucht, dann sollte er nicht über Marktentwicklungen nachdenken. Er sollte seinen Hausverstand nutzen und Angebote gut prüfen. Viele Fragen stellen und Gefühl für den Verkäufer entwickeln. Der Porsche Markt ist extrem selektiv und transparent. Es gibt also so gut wie kein Schnäppchen da draußen. Wer billig kauft, kauft teuer. Dieser etwas abgedroschene Spruch passt aber hier wie die Faust aufs Auge.

TRÄUME WAGEN: Kann man als privater Verkäufer auch sein Auto auf elferspot.com inserieren?

MK: Selbstverständlich. Jeder private Verkäufer kann dieselben Vorteile nutzen und sein Fahrzeug bei uns hochladen uns inserieren. Wichtig dabei ist, dass die Bildqualität unseren Qualitätskriterien entspricht. Hier helfen wir auch gerne mit und geben Tipps. Die letzten 10 Monate zeigen ganz deutlich, wie wichtig das Titelbild bei einem Inserat ist. Menschen in unserer Zeit sind in der Regel reizüberflutet und sind weniger aufmerksam. Umso mehr muss man darauf achten, dass man seinen potentiellen Käufer mit einem ersten, guten Eindruck gewinnt.

TRÄUME WAGEN: Was sind die Ziele von Elferspot in den nächsten Monaten?

MK: Wir haben uns viel vorgenommen. In erster Linie wollen wir natürlich unsere Bekanntheit weiter steigern und noch mehr Menschen für unsere Plattform begeistern. Wir wollen das Angebot an spannenden Fahrzeugen weiter ausbauen und versuchen, noch mehr exklusive Listings zu bekommen. Social Media wird weiterhin eine wichtige Säule sein und hier haben wir viele kleine, kreative Ideen, wie wir die Zielgruppe noch besser erreichen wollen. Natürlich werden wir auch das Nutzererlebnis auf unserer Website ständig verbessern und neue hilfreiche Tools zur besseren Vermarktung entwickeln und anbieten. Uns wird definitiv nicht langweilig in der nächsten Zeit.

TRÄUME WAGEN: Vielen Dank für das Gespräch!

MK: Ich bedanke mich. Sehr gerne!

https://www.elferspot.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code