Händlerporträt: US CAR ONE, Stolberg


Händlerporträt: US CAR ONE, Stolberg

Hier gibt’s alles, was das V8-Herz höher schlagen lässt. US-Klassiker, Sportwagen, seltene Exoten und vor allem: eine stattliche Mustangherde. US-CAR-ONE ist ein Eldorado für Freunde amerikanischer Automobilkultur – sogar zum Mieten

 

Dass Brian Pauli Benzin im Blut hat, lässt schon der Name vermuten. Als sie den Namen eines  Rennfahrers aus den Sechzigern für ihren Sprössling wählten, haben die Eltern alles richtig gemacht: Der Junge fing schon früh an, Match-boxautos gegen reales Blech zu tauschen. Seit fast 30 Jahren ist der Automaniac selbstständig, vor 15 Jahren gab er seiner Leidenschaft für US-Cars nach und importiert, repariert, kauft, verkauft und wartet  seitdem ausschließlich solide US-Importe. Mit dem kürzlichen Umzug von Aachen nach Stolberg eröffnen sich ganz neue Perspektiven: In zwei aufwändig umgebauten ehemaligen Sporthallen finden die Werkstätten, das Ersatzteillager und bis zu 80 Klassiker Platz, darunter immer rund 30 Mustangs, etliche Corvettes und fette Pick-ups.

„9.000 Quadratmetern inklusive Außenbereich,da hätten auch 30 Einfamilienhäuser Platz gehabt“, sagt Brian Pauli stolz, „aber den Platz brauche ich auch für meine Klassiker.“

 

US-Fan Brian holt seine Autos grundsätzlich selbst aus Kalifornien, „nach ungefähr 50 Reisen dorthin weiß man schon, worauf es ankommt“, schmunzelt er.

Sie kommen aus L.A., Arizona oder Nevada, wo es warm und trocken ist – eine gute Basis für lohnende Restaurationen. Bei vielen seiner Errungenschaften hat Brian schon im Hinterkopf, für welchen Kunden es was sein könnte, und meistens liegt er richtig. Vier- bis fünfmal im Jahr kommen vier bis sechs Container nach Stolberg, wo das Team die Importe aufbereitet, umrüstet und TÜV-fertig macht. Auf Wunsch gibt es Komplettrestaurationen, H-Zulassung und kompletten Service bis zur Anlieferung vor die Haustür, US-CAR-ONE ist auf sämtlichen Klassikermessen und US-Veranstaltungen zu treffen, selbstredend auch beim Mustang-Weltrekord in Lommel/Belgien, wo Brians grüner Mustang zum Eyecatcher wurde.

Wer´s verpasst hat: Der Showroom ist täglich geöffnet und macht den American Drivestyle erlebbar. Und für alle, die immer schon mal Mustang fahren wollten, es aber nie geschafft haben: Im Frühjahr wird mit der illustren Vermietflotte vom Fastback bis zum Cabrio der Traum vom Ponyreiten wahr: US-CAR-ONE machts möglich. Nur hinfahren muss man selbst …

www.us-car-one.com

Autor: Marion Kattler-Vetter – Fotos: US CAR ONE
Print Friendly, PDF & Email