Safak König, Lord & Farmer Barbershop

Vote hier für deinen Lieblings DriveStyler!
[Insgesamte Votings: 0 Im Durchschnitt: 0]

Safak König, Lord & Farmer Barbershop

Safak König hat seinen Traum in der Hafencity von Hamburg verwirklicht: Einen Barbershop, der mehr bietet als bloße Bartpflege. Wo bekommt man sonst zur Pflege ein Bier und kann auch noch nebenbei im Internet surfen oder TV schauen?

Safak, welchen Traum hast du gewagt?
Kosmetik und Männer zusammen zu bringen. Ich finde es total überholt, in Geschlechterklischees zu denken. Ich freue mich einfach, dass sich Männer bei uns im Lord & Farmer um ihr Äußeres kümmern können. Das Ziel ist, dass sie sich wohl fühlen. Dafür haben wir den Laden cool eingerichtet, unter anderem mit einer Bar, und legen Wert auf gute Drinks sowie ein entspanntes Ambiente.

Was macht ihr alles?
Klassische Barbier-Leistungen für den Bart und die Frisur, Maniküre, Pediküre, Massagen (entspannen und wohlfühlen), Haarentfernung an den Stellen wo Sie nicht sein sollen und vieles mehr…

Wie bist du darauf gekommen?
Ich gehe selbst gerne zur Maniküre, will dabei aber nicht zwischen Frauen sitzen. Ich habe  schon immer von einem schicken Shop geträumt, in dem Männer unter sich sein und sich pflegen lassen können.

Was hast du gemacht, um deinen Traum zu verwirklichen?
Zunächst mal aus meiner Heimatstadt Bielefeld nach Hamburg gezogen, hier geht eindeutig mehr. Im Hinterkopf immer die Idee vom eigenen Shop. Und dann hab ich mir gesagt: Das machst du jetzt mal! Eine passende Location habe ich in der Hafencity gefunden. Vor zwei Jahren war es dann soweit: Lord & Farmer ging an den Start.

Was fasziniert dich so an der Sache?
Ich habe endlich einen eigenen Raum, um alle meine Vorlieben auszuleben: Ich hab Spaß am gepflegten Auftreten, bin gerne mit Leuten zusammen und freu mich, wenn sich alle wohlfühlen. Inzwischen gehören übrigens auch Frauen zu meinen Kunden. Natürlich nicht im Barbershop, sondern in eigenen Räumen, wo es außer Maniküre, Pediküre, Microblading und Perma-Makeup auch Entspannung pur gibt. Und ehrlich: die Mädels kommen sehr gerne.

Gibt´s noch mehr Platz für Lifestyle in deinem Leben?
Klar, jetzt gibt’s auch coole Tattoos bei mir. Auch so eine Leidenschaft, ich selbst bin komplett tätowiert und möchte das auch anderen ermöglichen. Anscheinend haben alle nur darauf gewartet: Mit meinen fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kommen wir da schon mal an die Kapazitätsgrenzen. Aber ich bin glücklich damit: der Laden läuft, die Kunden sind zufrieden und bei unseren Afterwork-Parties geht regelmäßig die Post ab. Mein Traum ist wahr geworden.

Print Friendly, PDF & Email