Editorial TRÄUME WAGEN 09/2017

Liebe Autosiasten,

abgesehen davon, dass man als Sportwagen- und Klassiker-Fan an Ferrari sowieso nicht vorbei kommt – in diesem Jahr sind die roten Renner besonders weit vorne. Kein Wunder: Die italienische Wunderfi rma feiert ihr 70. Jubiläum. Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 08/2017

Liebe Autosiasten,
es gibt nicht viele moderne, leidenschaftliche Car-Guys, die mehr als nur eine Spur in der künftigen Autohistorie hinterlassen werden – oder können Sie sich irgendwann einen Zetsche GT 350 vorstellen? Oder eine Müller Cobra? Das ist zumindest ein Grund, warum wir uns so gerne an die alten Recken erinnern.

Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 07/2017

Liebe Autosiasten,
auch wenn wir uns alle gerne darüber aufregen: Für begehrten öffentlichen Parkraum müssen wir Geld bezahlen. Das ist zwar grundsätzlich ätzend, aber Dauerparker mögen wir auch nicht. Und dass es „Parkraummanager“ gibt, die mit Zettel herumgehen und überwachen, ob auch wirklich für die Parkzeit
bezahlt wurde, stört nur diejenigen, die versuchen, ihren Obolus nicht zu leisten. Was uns aber aufregt, ist, wenn man bezahlt und trotzdem ein Knöllchen bekommt. Gibt’s nicht? Gibt’s doch, uns gerade passiert: Hamburg, Univiertel – wir parken mit dem MGB und schließen die Persenning, die den gesamten Innenraum abdeckt. Aber wo das bezahlte Parkticket platzieren? Wir entschließen uns, es halb unter die Persenning auf der Fahrerseite zu schieben – also immer noch sichtbar, aber gegen Wegfl iegen oder Klau ein wenig gesichert. Es ist noch an Ort und Stelle, als wir vor abgelaufener Parkzeit zum Fahrzeug zurückkehren – plus Knöllchen hinterm Scheibenwischer. Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 06/2017

Liebe Autosiasten,
helfen Ihnen die Zustandsnoten bei der Beschreibung von zu verkaufenden Oldtimern? Tatsächlich kommt  zurzeit die Diskussion auf, ob man damit noch einen automobilen Zustand sinnvoll beschreiben kann. Als sie erdacht wurden, war die Klassikerwelt relativ einfach: Eine „Grotte“ war eine „Grotte“ und damit wie in der Schule ein glatte 5, die 1 bekamen nur Wagen, die nach Restaurierung eigentlich besser waren als an dem Tag, an dem sie einst das Werk verließen. Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 05/2017

Liebe Autosiasten,
man könnte als Oldieliebhaber zurzeit ein bisschen verzweifeln – zum Beispiel wegen des in vielen Gebieten  Deutschlands ziemlich nassen und ziemlich kalten Frühlings, was den Spaß an alten Autos aufgrund altersschwacher Heizungen, den oft winzigen und langsamen Scheibenwischerchen oder den aufgrund ihres langen Lebens oft nicht mehr ganz durchsichtigen Frontscheiben einschränkt. Weiterlesen