Editorial TRÄUME WAGEN 01/2016

Liebe Autosiasten,

kaum hat das neue Jahr begonnen, werden wieder ein paar frühe Versionen neuer alter Autos Oldtimerkennzeichen-würdig. Ein paar Beispiele gefällig?
Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 13/2015

Liebe Autosiasten,
genau 50 Jahre ist es her, als ein Buch Amerika schockte: „Unsafe At Any Speed“ von Ralph Nader. Der Verbraucheranwalt schuf damit nicht nur einen Bestseller, sondern veränderte auch die Autowelt, und das nicht nur in Amerika. Nader prangerte die unzureichenden Sicherheitsausstattungen und seiner Meinung
nach Fehlkonstruktionen bei Autos an – wie zum Beispiel alle Heckmotorsysteme. Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 12/2015

Liebe Autosiasten,
erst als das Ihnen vorliegende Heft fast fertig gestellt war, haben wir gemerkt, dass wir nach dem erfolgreichen „Sportwagen der 70er-Jahre“-Spezial schon wieder fast ein Themen-Heft produziert haben – aber diesmal eher zufällig. Es könnte unter dem Begriff „Kreativität“ stehen. Bestes Beispiel ist die Geschichte über den vom Top-Restaurateur Ulrich Weinberg selbst gebauten BMW 319 Special-Rennwagen im „DDR-der-40er-und-50er-Jahre-Look“ auf dem Fahrgestell eines Vorkriegs-BMW (ab Seite 40) – zweifellos ein Meisterwerk im Sinne von Ferdinand Porsche („Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht fi nden ... Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen...“) Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 11/2015

Liebe Autosiasten,
ja, Sie haben auf dem Titel richtig gelesen: Wir haben das gesamte Heft einem ganz bestimmten Thema gewidmet – den Sportwagen der 70er-Jahre. Warum? Ganz einfach: Wir hatten Lust drauf. Es begann mit der Diskussion, ob wir nicht mal europäische Sportwagen mit amerikanischen vergleichen könnten – „Jaja,
Amerika und Sportwagen“, unkten da die Kritiker. Weiterlesen

Editorial TRÄUME WAGEN 10/2015

Liebe Autosiasten,
„Nichts ist so stetig wie der Wandel“ – diesen ausgeleierten Sinnspruch bemühte schon unser Schulleiter bei der Abifeier, als wir noch verdammt jung waren, und wenn ich mich recht entsinne, haben wir dabei provokativ gegähnt. Jetzt, ein paar Jahrzehnte später, müssen wir zum zigsten Male erkennen, dass er zwar noch genauso ausgeleiert ist, aber sehr wahr. Denn in genau diesem Sinne versuchen wir ständig, TRÄUME WAGEN zu verbessern. Weiterlesen